Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 24. Februar 2012, 08:46

Software::Distributionen::BSD::DragonFly

DragonFly BSD 3.0 freigegeben

Das freie BSD-Betriebssystem DragonFly BSD hat in Version 3.0 den globalen Kernel-Lock weitgehend abgeschafft und skaliert damit besser auf viele Prozessoren. Erstmals ist es als 64-Bit-Version verfügbar.

Dragonfly BSD

DragonFly BSD enthält in Version 3.0 einige bedeutende Neuerungen. Gegenüber dem fast zehn Monate zurückliegenden DragonFly BSD 2.10 wurde die SMP-Skalierbarkeit erheblich verbessert. Eine Verzögerung der neuen Version, die sich offenbar durch einen AMD-CPU-Fehler ergab, wurde dazu genutzt, den globalen Kernel-Lock weitgehend zu beseitigen. Dadurch blockieren sich Prozesse nicht mehr gegenseitig, wenn sie Systemaufrufe durchführen.

Auch das Dateisystem Hammer wurde deutlich schneller, vor allem bei hoher Last. Die Speicheranforderungen wurden gesenkt, so dass Hammer auch auf Rechnern mit nur 256 MB RAM benutzbar wird.

ACPI und das Interrupt-Routing im Kernel wurden verbessert. Ein SMP-Kernel ist nun auf allen Arten von Rechnern einsetzbar und wird daher standardmäßig installiert. Festplatten lassen sich nun mit tcplay verschlüsseln. Dieses Werkzeug steht unter der BSD-Lizenz und soll 100% mit TrueCrypt kompatibel sein.

Das System ist nun erstmals als 64-Bit-Version verfügbar. Im Gegensatz zur 32-Bit-Version ist darin allerdings keine Linux-Emulationsschicht implementiert.

DragonFly BSD 3.0 kann als USB-, ISO- und erweitertes USB-Image von zahlreichen Spiegelservern heruntergeladen werden. Das Image ist zugleich Live-Image und Installationssystem. Anwender können somit direkt von dem gelieferten Medium ein lauffähiges System booten, mit dem die Kompatibilität der Hardware getestet werden kann. Die normalen ISO- und USB-Varianten enthalten nur das Basissystem. Das erweiterte USB-Image, das ein Medium mit mindestens 4 GB voraussetzt, kommt mit einer kompletten X-Umgebung und enthält ein Git-Repositorium des ganzen Systems. Aus diesem kann der Code einfach ausgecheckt und von den Master-Repositorien aktualisiert werden. Zusätzliche Applikationen für DragonFly BSD können über das Ports-System installiert werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 11 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Praxis-Einsatz (Couch-Potato, Mo, 27. Februar 2012)
Re[4]: Praxis-Einsatz (nano, Mo, 27. Februar 2012)
Re[3]: Praxis-Einsatz (AllesIstBesserAlsGarNichts, Fr, 24. Februar 2012)
Re[2]: Praxis-Einsatz (NixIsBesser, Fr, 24. Februar 2012)
Re: Relevanz (Trolldetektor, Fr, 24. Februar 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung