Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 29. Februar 2012, 12:47

Software::Systemverwaltung

Arkeia Network Backup 9.1 veröffentlicht

Arkeia Software hat die Verfügbarkeit der neuen Version seines Produktes Arkeia Network Backup für die Datensicherung in großen Unternehmen mit verteilten Daten bekannt gegeben. Die Neuerungen der aktuellen Version umfassen unter anderem eine Verbesserung der Deduplizierungstechnologie und eine Speicherung des Backups in Cloud-Systemen.

Arkeia Network Backup 9

arkeia.com

Arkeia Network Backup 9

Mit der Freigabe der Version 9.1 hat Arkeia eine neue Dashboard-Ansicht in die Web-Oberfläche implementiert, die die wichtigsten Ereignisse des Servers auflistet. So finden sich hier neben Fehlern auch durchgeführte Backups und die Speichernutzung. Zudem sind die Verwaltungsseiten nun erstmals auf Deutsch verfügbar. Die »Progressive Deduplizierung« wurde mandantenfähig. Ein Backup-Server kann damit die gespeicherten Daten verschiedener Kunden voneinander isoliert aufbewahren.

Neu in der aktuellen Version von Arkeia ist auch die Möglichkeit in deduplizierter Form in der Privaten oder Öffentlichen Cloud zu replizieren, um die Daten vor Datenverlust oder Naturkatastrophen besser schützen zu können. Mit Hilfe der Progessiven Deduplizierung verspricht der Hersteller auch die benötigte Bandbreite massiv gesenkt zu haben. So spricht Arkeia von Einsparpotentialen von bis zu 80%. Ebenfalls neu mit Version 9.1 sind zusätzliche Verwaltungswerkzeuge für die Progressive Deduplizierung.

Das Update ist für alle Arkeia-Kunden mit aktuellem Maintenance-Vertrag kostenlos. Eine unbegrenzt lauffähige Lizenz für einen Backupserver kostet ab 600 EUR inklusive einem Jahr Maintenance, oder 240 Euro im Jahres-Abonnement. Alle Arkeia Premier Partner erhalten zusätzlich kostenlos eine Lizenz für einen Replication Server. Arkeia Network Backup Version 9.1 ist verfügbar mit deutscher, englischer und französischer Sprachoberfläche.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung