Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 5. März 2012, 14:19

Gemeinschaft

linux.de: Weiterleitung zu Wikipedia

Die Betreiber von linux.de scheinen den Betrieb des Web-Portals eingestellt zu haben. Lediglich die Jobs-Subdomain existiert noch. Alle weiteren Aufrufe über linux.de verweisen auf die Linux-Seite der deutschsprachigen Wikipedia.

Mirko Lindner

Lange Zeit war es still um die wohl bekannteste und erste Anlaufstelle für deutschsprachige Anwender von Linux. Wer die Hauptseite von linux.de ansteuerte, erblickte seit etlichen Jahren immer wieder ein und dieselbe Nachricht. Und zwar, dass die »samba eXPerience 2008« vom 17. bis 18. April 2008 in Göttingen stattfinden wird. Auch der Rest der Seite erweckte nicht den Eindruck, dass linux.de ein lebendiges Projekt darstellt, das gepflegt wird. Einzig die Jobbörse vermittelte noch einen Hauch von Aktualität.

Nun scheint linux.de vorerst Geschichte zu sein. Wer dieser Tage die Hauptseite besucht, wird ohne Kommentar auf die Linux-Seite der deutschsprachigen Wikipedia geleitet. Wie bei der Seite selbst, scheint es aber auch bei der Weiterleitung noch diverse Verbesserungsmöglichkeiten zu geben. So gelangen beispielsweise Besucher, die eine Unterseite von linux.de ansteuern, auf eine nicht existente Unterseite von Wikipedia. Eine Ausnahme stellt auch hier wieder die Jobbörse dar, die weiterhin von den Betreibern gepflegt wird und unter der Domain linux.de erreicht werden kann.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung