Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 6. März 2012, 19:00

Unternehmen

Neuer Migrationsleitfaden des BMI

Das deutsche Bundesinnenministerium hat den Migrationsleitfaden weiterentwickelt und stellt ihn in der mittlerweile vierten Auflage zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Zum LinuxTag im Juli 2003 hatte das Bundesinnenministerium (BMI) die erste Auflage des Migrationsleitfadens vorgestellt. Die Publikation bietet IT-Entscheidern neben technischen Informationen praktische Hilfen für geplante Softwaremigrationen an, sowohl auf Open-Source- als auch auf proprietäre Software. Der Migrationsleitfaden enthält Entscheidungshilfen für die jeweiligen Migrationsgebiete in Form von Kriterienlisten, kurzen Produktbeschreibungen, tabellarischen Gegenüberstellungen und Empfehlungen. Ergänzt werden diese um Begriffsdefinitionen, allgemeine Kriterien für erfolgreiche Software-Migrationen sowie einem Ausblick auf Zukunftsthemen der IT. Die erste Fassung des Leitfadens wurde über 100.000 Mal aus dem Netz heruntergeladen und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Nun steht pünktlich zur CeBIT die mittlerweile vierte Version der Publikation zur Verfügung. Die neue Fassung wurde gegenüber der Vorgängerversion teils massiv entschlackt. So verzichtet der Migrationsleitfaden 4.0 beispielsweise komplett auf die Beschreibung konkreter Migrationsszenarien. Noch in der Vorgängerversion nahm dieser Bereich einen breiten Raum ein und bescherte dem Leitfaden eine Stärke von über 540 Seiten. Durch das neue Vorgehen, nur noch die Methodik der Bewertung zu präsentieren, konnte die Zahl der Seiten auf nicht einmal 190 gesenkt werden.

Der genaue Titel des Werkes, an dem auch diverse Unternehmen beteiligt waren, lautet »Leitfaden für die Migration von Software«. Der Leitfaden steht in Form einer PDF-Datei von knapp 2 MB Größe zum Download bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Total daneben (Eddie666, Do, 8. März 2012)
Total daneben (Genug vom System, Mi, 7. März 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung