Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: Linux Mint 12 LXDE fertiggestellt

44 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Geforce 4 am Sa, 10. März 2012 um 14:09 #

Denn es scheitert schon bei der Installation daran die X Oberfläche darzustellen, womit man mit der eigentlichen Installation nicht einmal beginnen kann.

So etwas passiert, wenn man zu doof ist und sich ganz allein auf den unausgereiften nouveau Treiber verläßt und
diesen dann auch noch, obwohl man fast alles von Ubuntu 11.10 kopiert hat (wo der übrigens läuft), auch noch vermurkst.

Tja und wenn man dann noch doofer ist und im Compatibiitätsmodus den VESA Treiber auf der CD wegläßt oder vermurkst, so daß X keinen finden oder auch nicht im VESA Modus starten kann, dann muß man sich echt fragen, was die Linux Mint Macher frühstücken.

Der Vogel wird dann auch noch abgeschossen, in dem nichtmal der nv Treiber funktioniert.

All das wurde mit einer Geforce 4 getestet und könnt ihr hier in meinem Erfahrungsbericht nachlesen:
http://www.c-plusplus.de/forum/f47

Oh, ihr findet ihn nicht? Ja, da habt ihr pech gehabt, der Mod ist ein Linux Fanboy und hat ihn gelöscht. Euer pech.

  • 0
    Von Geforce 4 am Sa, 10. März 2012 um 14:13 #

    PS:

    Wer eine Geforce 4 im Rechner hat, der kann das gesagte alles nachprüfen, in dem er sich das Image
    linuxmint-12-gnome-cd-nocodecs-32bit.iso
    downläd und davon bootet.


    Was die Mint Macher da trotz brauchbarer Vorlage (die Ubuntu 11.10 Live CD bootet bei mir, inkl. X) zusammengefrickelt haben, ist echt ne Schande.


    Ach ja, fast habe ich es noch vergesse.

    Was auch sau doof ist, ist das Linux Mint beim Laden der CD für etwa 3-4 Minuten erstmal nur nen schwarzen Bildschirm darstellt mit 0 Rückmeldung.
    Jeder Mensch dürfte hier davon ausgehen, daß der Rechner abgestürtzt ist.
    Ich wollte die Installation auch schon abbrechen, bis dann nach ca. 4 Minuten warten der Mauszeiger aufpoppte.

    • 0
      Von mmmn am Sa, 10. März 2012 um 15:13 #

      Nouveau, eine Geforce4 (NV18 z.B.) und permanenter schwarzer Bildschirm können durchaus zusammenpassen. Meist hilft da ein Booten in Runlevel 2 oder 3 oder ein nomodeset am Bootprompt. Danach darf dann wieder ein wenig gefrickelt werden.

      Ich gebe Dir recht, die Geschichte mit dem schwarzen "Bootbildschirm" zeigt nur, dass sie "es" nicht können, nämlich einen brauchbaren Bootbildschirm anzuzeigen.
      Und dann noch zu schreiben, das wäre "by design" so gewollt, das ist wirklich das absolute Sahnehäubchen. :-)

      • 0
        Von da-real-lala am Sa, 10. März 2012 um 15:18 #

        Die maskieren es lieber ganz als den zartbeseiteten ehemals Windows und Moechtegern-MacOS Benutzern einen haesslichen Plymouth Schirm zu zeigen. :)
        Das mit VESA ist schon n00b.

        • 0
          Von nmmnnm am Sa, 10. März 2012 um 15:21 #

          Das ist gerade bei Windowsnutzern tödlich.
          Wenn die einen schwarzen Bildschirm sehen, denken die sofort, dass nichts funktioniert.
          Unter Windows wird immer irgendetwas angezeigt und so gehört sich das auch.
          Notfalls reicht auch ein sichtbarer Cursor oder ein einfaches Hintergrundbild.
          Aber irgendetwas muss während des Startvorgangs zu sehen sein.
          Bodhi Linux z.B. hat das ganz gut hinbekommen und die benutzen auch Ubuntu als Basis.

          • 0
            Von Oberst Panik am So, 11. März 2012 um 00:13 #

            Hm, genau das ist mir passiert, als ich vor ca. 1 Jahr mal Mint LXDE testen wollte. Ich habe den Versuch dann auch prompt beendet und die CD in die gelbe Tonne geworfen.

            Hätte ich wohl doch etwas mehr Geduld haben sollen... :(

      0
      Von blubber am So, 11. März 2012 um 12:39 #

      Das mit dem schwarzen Bildschirm ist aber auch beim installierten LinuxMint 12 (Ubuntu) + NVidia in de KDE Version so.
      Geht denn das beim originalen Kubuntu besser?

      Aber es geht noch mehr nicht, einige Programme crashen gleich beim Start (z.B. Torcs), andere gehen nicht richtig, wie Skype - nur Chat... kein Bild, kein Ton.

      have a lot of fun
      blubber

      PS. warte sehnsüchtig auf die neue Kanotix ;)

      0
      Von Ach ja - da hammer doch wieder am So, 11. März 2012 um 12:43 #

      Endlich, endlich einmal ein Überflieger, Klugmensch, Bessermacher, Durchblicker, Perfektmensch, Universalgenie....

      Mein lieber "Geforce 4":
      #zynysmus#
      Was du als Trheadschreiber da als Bild abgibts ist das, das da einer ist, der keinerlei Ahnung von deutscher Schrift-Sprache hat, dessen Geschreibsel absolut dämlich ist, der mit Orthographie und Grammatik umgeht, so wie der es von seine Freunden mit Migrationshintergrund hört und das dann hipp findet
      #zynismus /#

      #korrektur#
      falsch: Mint Macher
      richtig: Mint-Macher

      falsch: vergesse
      richtig: vergessen

      falsch: Live CD
      richtig: Live-CD

      falsch: ist echt ne Schande
      richtig: ist echt 'ne Schande

      falsch: sau doof
      richtig: saudoof

      falsch: 0 Rückmeldung
      richtgig: null Rückmeldung

      falsch: das gesagte
      richtig: das Gesagte
      ...

      Ich höre hier mal auf, der Beitrag würde sonst zu lang werden.
      Bitte, halte dich einfach an ein paar gute Regeln menschlicher Kommunikation in Zukunft, und wenn du schon den Übermacker raushängen lässt, dann zeig, dass du wirklich was auf'm Kasten hast und nich nur rumprollst - so verliert man ganz schnell die Achtung der anderen und wollte doch eigentlich "Be-Achtung" haben. Sowas geht sehr schnell nach hinten los - kleiner Tipp am Rande ;-)

      Btw, Mint ist nicht schlechter und/oder besser als viele der vorhandenen DIstris.
      Das Leben kann nur in Pluralismus existieren - und was bei Oligopolen herauskommt, auch im IT-Bereich, zeigt uns ja wohl die unselige und innovationshemmende Trollerei des kindisch-primitiven Verhaltens für Milliardäre im Bereich Patent- und Gebrauchsmusterverfahren.
      Die Geschichte wird es zeigen, deren Namen wird einst kaum einer mehr kennen....Freiheit setzt sich immer wieder durch, siehe die Bewegung in den arabischen Ländern...(was nicht primär was mit IT- und Softwarefreiheit zu tun hat, letztendlich aber ist IT auch Menschengemacht und nur die Reflexion der Welt, so dass alle Bewegungen und Veränderungen zeitverzögert in jeder "Sache" ankommen...)

      • 0
        Von blubber am So, 11. März 2012 um 13:07 #

        >Btw, Mint ist nicht schlechter und/oder besser als viele der vorhandenen DIstris.

        Diese Aussage ist einfach nur falsch.
        Das suggeriert, _alle_ andere Distributionen sind ebenso schlecht.

        0
        Von Geforce 4 am So, 11. März 2012 um 18:35 #

        Ich schreibe hier kein Buch und benutze lockere Umgangssprache, wenn du auf eine ordentliche Rechtschreibung bestehst, dann bezahle mich für meine Beiträge, dann werde ich mir auch etwas mehr Mühe geben.

        so verliert man ganz schnell die Achtung der anderen und wollte doch eigentlich "Be-Achtung" haben. Sowas geht sehr schnell nach hinten los -

        Ich habe meine Beachtung bereits erhalten, wie du am Threadverlauf sehen kannst, werde ich hier von weiteren Leuten bezüglich den Erfahrungen mit Mint nur bestätigt.

        Aber irgendwie scheine ich dich getroffen zu haben, weswegen du nun auf der Rechtschreibung herumhakst.
        Gehörst du etwa zu den Mint machern?
        Wenn ja, dann mecker hier nicht wegen der Rechtschreibung herum, sondern nutze die Zeit und verbessere die an der Distribution kritisierten Fehler.

        Falsch: Menschengemacht
        Richtig:
        Dieses Wort schreibt man klein!

    0
    Von mnmmn am Sa, 10. März 2012 um 18:02 #

    "Der Vogel wird dann auch noch abgeschossen, in dem nichtmal der nv Treiber funktioniert."

    nv, also xserver-xorg-video-nv, ist in Ubuntu Oneiric nicht mehr mit dabei:
    http://packages.ubuntu.com/search?suite=oneiric&searchon=names&keywords=xserver-xorg-video-nv
    Damit fehlt nv auch in dieser Mintausgabe.

    Wenn nouveau nicht funktioniert, musst Du also temporär auf vesa ausweichen. Und wenn X auch mit vesa nicht funktionieren sollte, dann musst Du halt alles auf der Kommandozeile konfigurieren.

    Eine Alternative wäre vielleicht openSUSE, da ist nv mit dabei und openSUSE fährt nach Eingabe eines nomodeset am Bootprompt in jedem Fall mit nv hoch, da Deine Grafikkarte davon ja noch abgedeckt wird.
    Debian Squeeze (nicht Wheezy) enthält nv ebenfalls noch.

    • 0
      Von Geforce 4 am Sa, 10. März 2012 um 19:48 #

      Da meine neue TV Karte ohne patchen des Kernels mit Kerneln = 3.2.x bereit gestellt?

      Wenn ja, dann wäre dies die beste Lösung, denn dann könnte ich auch Gnome 2 behalten.


      0
      Von Geforce 4 am Sa, 10. März 2012 um 19:49 #

      Da meine neue TV Karte ohne patchen des Kernels mit Kerneln keiner 3.2.x nicht läuft,
      und ich auch keine Lust habe meinen Kernel bei jedem Sicherheitsupdate selber zu patchen und zu backen,
      werde ich zwangsläufig sowieso auf eine Distri mit Kernel 3.2.x umsteigen müssen, dieser hat nämlich die notwendigen Patches für meine TV Karte schon.

      Und da bietet sich momentan, da ich sowieso noch ein Ubuntu System am Laufen habe, ein Update auf Ubuntu 12.4 Beta an.
      Durch das bloße Updaten spare ich mir dann auch die Neuinstallation via Boot CD und bei einem laufenden System werde ich ohnehin die binären nvidia-96 Treiber verwenden und diesen Treiber gibt es zum Glück noch in 12.4.

      Knicken müssen werde ich dann allerdings Mate und Cinnamon.
      Und als Desktop werde ich dann wohl und übel XFCE einsetzen müssen, aber die TV Karte hat Vorrang.


      Weiß jemand zufällig wie das mit Treiber Backports für die aktuelle Ubuntu LTS 10.04 ist?
      Gibt's das? Läuft also mit einem alten LTS neue Hardware durch Backports?
      Oder wird für LTS gar ein aktuelles Linux Image mit Version größer 3.2.x bereit gestellt?

      Wenn ja, dann wäre dies die beste Lösung, denn dann könnte ich auch Gnome 2 behalten.

      EDIT:
      Sorry fürs Doppelpost, aber die Boardsoftware kann nicht mit dem Pfeiloperator umgehen.

      • 0
        Von Geforce 4 am Sa, 10. März 2012 um 19:56 #

        Ich habe bezüglich LTS jetzt mal nachgesehen:
        http://packages.ubuntu.com/search?suite=lucid&searchon=names&keywords=linux-image

        Kernelbackports scheint es zu geben, der aktuelle geht aber nur bis 3.0.x.
        3.2.x gibt es noch nicht.


        Ich werde daher wie geplant auf Ubuntu 12.04 updaten und dann, wenn sich bezüglich der angebotenen LTS Backport Kernelversion etwas geändert hat, werde ich wieder Ubuntu LTS installieren und solange benutzen bis der Support ausläuft.
        Bis dahin sollte dann Cinnamon einsatzbereit sein und vielleicht habe ich dann auch ne neue GPU im Rechner.

      0
      Von cybio am Sa, 10. März 2012 um 20:15 #

      Der NV Treiber wurde seitens Nvidia eingestellt, letzte Aktualisierung 2010. Damit funktionieren diverse Hardware Modelle nicht mehr, dann lieber nouveau aber unbeschleunigt, immerhin besser als vesa.

    0
    Von insane am Sa, 10. März 2012 um 23:03 #

    Das tut mir leid für dich. Offenbar gibt es da einen Fehler. Das kann, sollte aber nicht vorkommen.

    Deswegen die ganze Distribution zu verteufeln, obwohl du sie ja nicht mal ausprobieren konntest, ist natürlich weit überzogen.

0
Von Herr Lich am Sa, 10. März 2012 um 15:31 #

immer rein in die gute Stube. Egal ob noch Platz aufn Sofa ist oder nicht. Immer hereinspaziert. Aufn Boden ist noch genug Platz. Keine Sorge um die ganzen Käfer die hier herumlaufen, die haun wir irgentwann mal alle platt. Hauptsache die Stube wird randvoll.

  • 0
    Von **M** am Sa, 10. März 2012 um 19:09 #

    ...WTF?

    • 0
      Von bulle am Sa, 10. März 2012 um 23:23 #

      linux mint is voller fehler und schaffen es nicht ihre distri stabil zu machen (version 12) holen aber nun eine weitere desktopumgebung hinzu weils eben hip ist und sie jetzt die nummer eins sind, statt mal zusammenzuarbeiten, spaltet man sich lieber in 28 lager auf. SO wirds aufjedenfall was mit linux. fehlt jetzt nur noch ein .mint paketmanagement. :o

      • 0
        Von husolinux am So, 11. März 2012 um 09:38 #

        Und welche Desktopumgebung holen sie NUN hinzu?

        Mint LXDE, KDE, ... gibt es alles schon ein Zeitl.

        • 0
          Von Roadrunner 123 am So, 11. März 2012 um 13:34 #

          Naja, es ist wirklich vielleicht besser isch auf weniger zu konzentrieren, als viel und dafuer fehlerhaft; Ich frage mich auch, wieso sie Debian dann auch noch mit unterstuetzen wollen/muessen.

0
Von Serisi am Sa, 10. März 2012 um 16:20 #

Ich geb ja zu ich bin vielleicht nicht der hellste. Und ich bin auch nicht der Linux Mint-User. Darum jetzt folgende Frage: Was macht Mint so viel anders, dass es davon eine KDE- und eine LXDE-Version geben soll. Mint für Gnome hat ja ein Alleinstellungsmerkmal. Aber abseits davon, was macht die Mint-Plattform aus, dass es auch andere DEs betrifft? Die Standardsuchmaschine wird es wohl nicht sein.

0
Von Fixo am Sa, 10. März 2012 um 16:29 #

Ich sehe irgendwie garnicht den Sinn Moonlight überhaupt zu erwägen. Die (nahezu)einzigen Silverlight-Seiten, die es gibt sind doch Video-Streamingseiten, weil sie dadurch aus Sicht der Contentprovider besseres DRM haben. Aber das fällt ja mit Moonlight ohnehin weg.

0
Von Totschka am So, 11. März 2012 um 11:12 #

Das mag sein, aber Begriffe wie "doof" und "sau doof", noch dazu bezogen auf Personen, die hinter Mint LXDE stehen, taugen erst recht nicht, eine sachliche Diskussion anzustoßen.
Bevor Fragen kommen: Nein, ich nutze Mint derzeit nicht.

0
Von Pauleberber am So, 11. März 2012 um 21:12 #

Habe hier einen der ersten eee pcs mit 4gb ssd. Der installer weigert sich die Installation zu starten und verlangt mindestens 4.4gb!!!

Sowas fuckt ab! Erst recht wenn in der Beschreibung überall was von 3GB steht!

0
Von Michi_1885465451232165456 am Di, 13. März 2012 um 17:07 #

Ich war mal so begeistert von Linux Mint. Dann habe ich die 12er gezogen und mit LiLi auf einem USB-Stick installiert. Die X-Sache kam nicht zum Laufen. Mit Frickelei wmaker als Manger konfiguriert. Das funktioniert zwar jetzt . Aber von einer "Live"-Distri erwarte ich , dass sowas automatisch funktioniert.

Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung