Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 11. März 2012, 09:26

Software::Spiele

Ego-Shooter Xonotic 0.6 mit Sandbox und CSQC-vernetzten Spielern

Nach sechsmontiger Arbeit haben die Entwickler des Xonotic-Projekts ihren freien First-Person-Shooter (FPS) in der Version 0.6 veröffentlicht. Xonotic wurde vor zwei Jahren als Nexuiz-Fork gegründet und basiert auf der Darkplaces-Engine.

Xonotic 0.6 mit Sandbox zum einfachen Testen eigener Ideen

Xonotic-Team

Xonotic 0.6 mit Sandbox zum einfachen Testen eigener Ideen

In Xonotic 0.6 führen die Entwickler die mit clientseitigem QuakeC (CSQC) vernetzten Spieler ein. Hierbei werden die Spielerentitäten auf dem Client und nicht auf dem Server kontrolliert. Indem die Animation der Models auf dem Client durchgeführt wird, lassen sich Geschwindigkeitssteigerungen ohne visuelle Verluste erreichen. Zukünftig soll diese Technologie auch Ragdolls, zusätzliche Animationseffekte und clientseitige Waffen ohne Latenzzeiten ermöglichen. Mithilfe der Xonotic Spieler-Statistik XonStats können Spieler optional Daten wie Eroberungen, Niederlagen und Treffergenauigkeit auf einen Server übertragen. Neben eigenen Statistiken können dort auch die anderer Spieler abgerufen werden.

Dank sRGB-Lightmap-Rendering werden Umgebungen realistischer dargestellt. Mit Lightspeed, Solarium, Drain und Darkzone gibt es vier neue Karten. Im Bereich der Waffen wurden das drei Jahre alte Modell Minstanex und der Laser überarbeitet. Das Xonotic-Menü wurde vereinfacht und mehrere Übersetzungen aktualisiert. Der neue Spielmodus Sandbox erlaubt es Spielern, die vorhandenen Spielermodelle um eigene Ideen zu bereichern und diese auszuprobieren, ohne den Xonotic-Code verändern zu müssen. Sandbox steht momentan am Beginn der Entwicklung und ist laut den Entwicklern im Funktionsumfang noch recht begrenzt, was sich aber mit zukünftigen Xonotic-Versionen bessern soll.

Xonotic steht unter der GPL und läuft unter Linux, Mac OS X und Windows. Die aktuelle Version des Ego-Shooters kann als 964 MB großes Zip-Archiv von der Webseite des Projekts oder via Bittorrent heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 8 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Schreibrechtfehler (Theo, Di, 13. März 2012)
Re: Schreibrechtfehler (Theo, Di, 13. März 2012)
Re: Schreibrechtfehler (Anonymous, Mo, 12. März 2012)
Schreibrechtfehler (Manuel, Mo, 12. März 2012)
Re: Cheater (Trajan, So, 11. März 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung