Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 16. März 2012, 10:18

Software::Distributionen::Univention

Univention Corporate Server 3.0-1 erschienen

Das erste Update des Univention Corporate Server 3.0 soll den Einsatz in der Cloud erleichtern.

Die neue Webanwendung für UCS 3

Univention

Die neue Webanwendung für UCS 3

Drei Monate nach Version 3.0 der Unternehmens-Linux-Distribution Univention Corporate Server (UCS) steht nun das erste Update 3.0-1 bereit. In der neuen Version wurden wie beim zugrunde liegenden Debian nur Änderungen vorgenommen, die die Kompatibilität erhalten. Neben einigen Korrekturen und Detailverbesserungen wurden in einigen zusätzlichen Werkzeugen aber auch einige Neuerungen eingeführt.

Univention System Setup und UCS Appliance-Modus erlauben es nun, nachträglich die Systemrolle von Univention Corporate Server (UCS) zu ändern. Damit wird laut Univention vor allem der Einsatz von UCS in Cloud-Szenarien vereinfacht.

Die Samba 4-Integration ermöglicht es nun, Benutzer und Computer in den Active Directory-Interfaces auf allen Samba 4-Domänencontrollern zu verwalten. Im Zuge dieser Verbesserung wurde auch die Geschwindigkeit von Univention Samba 4 Connector und Univention AD Connector weiter gesteigert, so dass ein Abgleich der Daten zwischen beiden Verzeichnisdiensten schneller erfolgt.

Um zum Beispiel den UCS-Verzeichnisdienst einfacher als LDAP-Adressbuch für Groupware-Lösungen zu verwenden, wurde die Lizenzierung gelockert. Für Benutzer, die nur über die Eigenschaften »Mail-Konto« und »Persönliche Informationen« verfügen, ist nun keine Lizenzierung mehr nötig.

Desweiteren wurde die UCS-Basis auf Debian 6.0.4 aktualisiert. Die Anmerkungen zur Veröffentlichung (PDF) enthalten die Details der Änderungen.

Univention Corporate Server 3.0 ist für die 32-Bit- und die 64-Bit-x86-Architektur verfügbar und kann von DVD installiert werden. Anleitungen zu Installation und Test sowie die Download-Möglichkeiten sind im Wiki von Univention zu finden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung