Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. März 2012, 14:14

Software::Entwicklung

GCC 5.0 soll modularisiert werden

Die Entwickler der GNU Compiler Collection GCC haben Überlegungen angestellt, GCC 5.0 modularer zu gestalten. Ungeachtet dessen, ob diese Überlegungen auch zu Resultaten führen, ist mit GCC 5.0 nicht so bald zu rechnen.

gnu.org

Noch ist GCC 4.7 nicht freigegeben, da sind bereits Überlegungen zu GCC 5.0 in der Diskussion. David Malcolm, der aber nicht für seinen Arbeitgeber Red Hat, sondern nur für sich selbst sprach, machte auf der Mailingliste einige Vorschläge. Nach seiner Ansicht macht die laufende Umstellung auf C++ es noch schwieriger, GCC in anderen Anwendungen zu verwenden, so wie das mit LLVM heute bereits möglich ist. Aktuell ist GCC ein größtenteils monolithisches Programm, das nur einen einzigen Thread nutzen kann und nach Ansicht von Malcolm eine Reihe von strukturellen Problemen aufweist. So gibt es viele globale Variablen und lokale statische Variablen, wodurch Funktionen oft unüberschaubare Seiteneffekte haben. Diverse Dinge stehen einem Einsatz von mehr Threads oder der Verwendung als Bibliothek entgegen. Die Generierung des Maschinencodes wird an den GNU Assembler delegiert statt als Bibliothek vorzuliegen.

Es gibt keine Namensräume für die Funktionen und Variablen von GCC und, abgesehen von der Registrierung, keine Plugin-Schnittstelle. Stattdessen können Plugins jede GCC-interne Funktion verwenden. Will eine externe Anwendung den JIT-Compiler von GCC nutzen, gibt es keine Möglichkeit, die durchgeführten Compilerläufe zu beeinflussen. Optionen werden an der Kommandozeile behandelt, während eine Zusammenfassung in Optionsmengen wünschenswert wäre.

Der Umbau von GCC zu einer Sammlung von vielfältig nutzbaren Bibliotheken, bei denen die bisherigen Programme hauptsächlich nur noch das Laden der richtigen Bibliotheken besorgen, wäre für viele Entwickler ein erstrebenswertes Ziel. Wann dies allerdings erreicht werden kann, ist noch unklar und hängt auch von der verfügbaren Zeit ab. Wahrscheinlich wird nach GCC 4.7 erst noch GCC 4.8 erscheinen, dessen Entwicklung gerade begonnen hat. Nach Meinung von Richard Guenther sollte sich GCC langsam dorthin entwickeln, da das Projekt keinen Veröffentlichungszyklus damit verbringen will, GCC komplett umzukrempeln.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 25 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Sollange (Genau, Do, 29. März 2012)
Re[4]: GCC (Anonymous, Sa, 24. März 2012)
Re[2]: Sollange (gol, Mi, 21. März 2012)
Re[6]: GCC (blublublu, Mi, 21. März 2012)
Re: Sollange (blablabla, Mi, 21. März 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung