Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. März 2012, 17:24

Software::Desktop::KDE

KDevelop 4.3 unterstützt C++11

Die Entwicklungsumgebung KDevelop bringt in Version 4.3 eine Reihe von Verbesserungen und Erweiterungen, die das Entwickeln in C, C++ und PHP noch effektiver machen. Unter anderem unterstützt die IDE in Grundzügen den C++11-Standard und bietet eine verbesserte Einbindung von Versionsverwaltungssystemen.

Anzeige von Änderungen in KDevelop

kdevelop.org/

Anzeige von Änderungen in KDevelop

KDevelop stellt eine freie, integrierte Entwicklungsumgebung (IDE) für die KDE-Plattform dar. Neben der Entwicklung in C++ unterstützt KDevelop auch andere Programmiersprachen und Umgebungen. So lassen sich neben KDE-Anwendungen auch Gnome- oder umgebungsneutrale Applikationen schreiben. Ihr Funktionsumfang ist mit Plugins erweiterbar. Mit Version 4.0, die im Mai 2010 erschien, wurde die Anpassung an KDE 4 vollzogen, wobei fast der ganze Code neu geschrieben wurde.

Nun liegt die Entwicklungsumgebung in der Version 4.3 vor, die einige neue Funktionen bereitstellt. So unterstützt KDevelop in der aktuellen Fassung den C++11-Standard, wenn auch noch nicht vollständig. Wie die Entwickler schreiben, können im Moment viele der neuen stdlib-Klassen benutzt werden. Der Parser der Anwendung sollte zudem keine Probleme mit den meisten neuen Spracheigenschaften von C++11 haben. Eine vollständige Implementierung von C++11 ist allerdings erst in den kommenden Versionen des Werkzeugs vorgesehen.

Neu in der Version 4.3 ist auch eine überarbeitete Unterstützung von Versionsverwaltungssystemen. Unter anderem ist die IDE in der Lage, Änderungen am Code anhand von Meldungen der Systeme darzustellen. Ferner haben die Entwickler die Review-Funktion weiter ausgebaut. Zu den weiteren Neuerungen gehören zudem eine einfachere Integration der von projects.kde.org bereitgestellten Infrastruktur und eine bessere Interaktion mit der Konsole. Unter anderem ist es nun möglich, die KDevelop-Sitzung direkt aus der Konsole zu steuern. Eine Auflistung der möglichen Befehle liefert das Kommando »help!«.

Neben der Einbindung von neuen Funktionen wurde auch an der Stabilität gearbeitet. Insgesamt haben die Entwickler über 160 Fehler beseitigt. Auch die Geschwindigkeit soll besonders bei großen Projekten schneller sein.

Die wichtigsten neuen Features können der Ankündigung entnommen werden. Der Quellcode ist auf der Download-Seite des Projekts zu finden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 11 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Schwachsinnige Kommentare (CodeBlock, Do, 22. März 2012)
Re[2]: Schwachsinnige Kommentare (MichaelS, Do, 22. März 2012)
Re: Schwachsinnige Kommentare (Tagg, Do, 22. März 2012)
./src und ./bin Folder (Frage zu KDevelop, Do, 22. März 2012)
Re: wtf (o13, Do, 22. März 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung