Login


 
Newsletter
Werbung
Fr, 23. März 2012, 11:52

Software::Entwicklung

Android-SDK-Tools in Version 17 erschienen

Die Android-Entwickler haben die SDK-Tools und das Eclipse-Plugin, beides Bestandteile des Android-SDKs, in Version 17 veröffentlicht.

android.com

Eine neue Version der SDK-Tools und der Android Development Tools (ADT) stehen nun allen zur Verfügung, die Apps für Android entwickeln wollen.

Die SDK-Tools bringen in Version 17 über 40 neue Lint-Regeln, die die Programmierer warnen, wenn ihre Konstrukte fragwürdig scheinen. Auch bestimmte Fälle, die die Leistung des Programms beeinträchtigen können, werden nun erkannt. Lint-Warnungen können nun durch Annotationen im Java-Code unterdrückt werden. Auch die Berichte im HTML- und XML-Format sowie die Eclipse-Integration wurden verbessert.

Ferner wurde das Build-System für Eclipse und Ant verbessert. Jar-Dateien von Drittanbietern werden in die Abhängigkeitsprüfungen einbezogen In Bibliotheken können nun eigene Ansichten angelegt und mit eigenen Attributen versehen werden. Zudem wurde eine Möglichkeit hinzugefügt, bestimmte Code-Teile nur im Debug-Modus auszuführen.

Weitere Verbesserungen in den SDK-Tools betreffen den Emulator, der nun x86-Images virtualisiert unter MS Windows und Mac OS X ausführen kann und Webcam und Sensoren emuliert. Auch die Bibliothek der SDK-Tools wurde erweitert. Einzelheiten kann man den Anmerkungen zur Veröffentlichung der SDK-Tools und der Android Development Tools entnehmen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung