Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 2. April 2012, 12:27

Gesellschaft::Wissen

Wikimedia gründet Wikidata

Mit dem Wikidata-Projekt sollen alle Fakten an einer zentralen Stelle gesammelt werden, die von den Wikipedias und der Allgemeinheit genutzt werden können.

Wikimedia Deutschland

Wikidata wurde von der Wikimedia Deutschland ins Leben gerufen und stell das erste neue Wikimedia-Projekt seit 2006 dar. Wikidata soll Daten enthalten, die für alle Wikipedias von Bedeutung sind, wie beispielsweise Geburtsdaten von Persönlichkeiten. Diese müssen künftig nur noch an einer zentralen Stelle gepflegt werden. Da kommt den rund 280 Ausgaben der Wikipedia zugute, die in einer Vielzahl von Sprachen entstanden sind. Die kleineren Wikipedias können insbesondere von der besseren Verfügbarkeit der Daten profitieren. Die Daten sollen unter einer freien Creative-Commons-Lizenz stehen und sind damit auch von der Allgemeinheit frei nutzbar.

Die initiale Entwicklung von Wikidata wird ein Jahr dauern. Die Kosten von 2,6 Mio. Euro, von denen unter anderem ein achtköpfiges Entwicklerteam bezahlt wird, wurden zur Hälfte vom Allen Institute for Artificial Intelligence ([ai]²) gespendet. Ein Viertel kommt von der Gordon and Betty Moore Foundation und ein weiteres Viertel von Google.

Wikidata wird binnen eines Jahres in drei Phasen entwickelt. Die erste Phase soll im August 2012 beendet sein. Sie soll die Links in den verschiedenen Sprachausgaben der Wikipedia zentralisieren. In der zweiten Phase können die Wiki-Editoren die Daten in Artikeln nutzen und sie erweitern. Diese Änderungen sollen im Dezember 2012 publiziert werden. In der dritten Phase soll die automatische Erzeugung von Listen und Diagrammen aus den Daten ermöglicht werden.

Nach dem Abschluss der initialen Entwicklung durch die Wikimedia Deutschland soll der Betrieb und die Wartung im März 2013 an die Wikimedia Foundation übergehen. Das Projekt wird geleitet von Dr. Denny Vrandečić, der vom Karlsruhe Institute of Technology (KIT) kam, und von Dr. Markus Krötzsch von der Universität von Oxford, der das Projekt »Semantic MediaWiki« mitbegründete. Dieses Projekt kann als Vorläufer von Wikidata angesehen werden. Der Vorschlag für Wikidata wurde mit finanzieller Unterstützung des EU-Projekts RENDER erarbeitet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung