Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 3. April 2012, 15:20

Software::Entwicklung

Yahoo öffnet JavaScript-Framework Mojito

Wie der Suchmaschinenbetreiber Yahoo bekannt gab, steht das Mojito-JavaScript-Framework ab sofort unter der BSD-Lizenz. Mojito ermöglicht es unter anderem, je nach Gegebenheit Web-Anwendungen entweder lokal oder auf einem zentralen Server zu interpretieren.

Wie Yahoo bekannt gab, soll die Freigabe von Mojito Web-Entwicklern helfen, ihre Anwendungen weitgehend unabhängig von der verwendeten Plattform zu erstellen. Im Gegensatz zu den bereits zahlreich vorhandenen JavaScript-Frameworks erlaubt die neue Lösung wahlweise die Umsetzung von MVC-Anwendungen entweder auf der Client- oder auf der Server-Seite. So werden die Web-Anwendungen Client-seitig von der eingesetzten JavaScript-Engine interpretiert. Es ist aber auch möglich, Anwendungen, die für Mojito erstellt wurden, Server-seitig über Node.js zu interpretieren. Damit sollen sich die Entwickler künftig auf die Erstellung der Anwendung konzentrieren können, ohne dass sie sich Gedanken über die verwendete Plattform machen müssen.

Yahoo hatte Mojito bereits im November des vergangenen Jahres angekündigt und eine Freigabe der Quellen in Aussicht gestellt. Das Unternehmen selbst nutzt das Framework als Teil der hauseigenen Cocktails-Lösung, die wiederum auf Manhattan aufsetzt, einer Server-basierten Node.js-Umgebung zum Hosting von Web-Anwendungen. Manhattan selbst soll noch in dieser Woche einer kleinen Gruppe von Entwicklern zugänglich gemacht werden. Einer breiten Nutzerschaft soll die Lösung erst vorgestellt werden, »wenn sie fertig ist«, so Yahoo. Für die Nutzung von Mojito ist dies freilich unerheblich, denn das Framework benötigt lediglich eine Node.js-Umgebung, die unter anderem auch von Diensten wie Amazon Web Services angeboten wird.

Mojito kann ab sofort auf GitHub gefunden werden. Wie Yahoo allerdings schreibt, ist die Entwicklung noch nicht gänzlich abgeschlossen. Interessenten sind deshalb eingeladen, sich an der Verbesserung des Frameworks zu beteiligen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung