Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 3. April 2012, 18:34

Software::Business

ownCloud in Unternehmensversionen verfügbar

Das Unternehmen ownCloud hat die erste Version ihrer File-Sharing- und Datei-Synchronisationslösung für Unternehmen freigegeben. Die Software beruht auf dem gleichnamigen Open-Source-Projekt und bietet zusätzlich Sync-Clients für Windows und Linux sowie mobile Apps für Android und iOS.

owncloud

ownCloud stellt ein freies Softwareprojekt dar, das den Austausch von Dokumenten, Bildern, Videos und Musikdateien über WebDAV oder mittels Web-Oberfläche ermöglicht. Auch Lesezeichen, Kontakt- und Kalenderdaten, die mit verschiedenen Endgeräten bearbeitet werden, bleiben dank ownCloud konsistent. Eine Fotogalerie, ein integrierter PDF-Betrachter und ein Texteditor runden den Funktionsumfang ab. Das System basiert auf LAMP (Linux, Apache, MySQL, PHP) und ist unter der AGPLv3 lizensiert. Mit einem API kann ownCloud um zusätzliche Applikationen erweitert werden.

Wie das hinter ownCloud stehende gleichnamige Unternehmen bekannt gab, steht die Lösung nun auch in zwei weiteren Versionen zur Verfügung. Das kommerzielle Angebot erweitert die kostenlose Open-Source-Version von ownCloud 3 um Desktop-Clients und mobile Apps. Mit den Desktop-Clients werden die Inhalte des ownCloud-Verzeichnisses automatisch vom ownCloud-Server auf Windows- und Linux-Desktops synchronisiert und können damit sofort eingesehen und bearbeitet werden. Dank der neuen ownCloud-Clients sollen die Anwender Dateien auch offline nutzen können. Bei der nächsten Verbindung mit dem ownCloud-Server werden die Änderungen automatisch an den Server übertragen. Zudem bietet das Unternehmen auch mobile Apps für Android und iOS an.

Die Lösung ist ab sofort als Business Edition zum Preis von 799 Euro pro Jahr für die ersten 50 Nutzer und als Enterprise Edition zum Preis von 12.500 Euro jährlich für die ersten 250 Nutzer erhältlich. Die Business Edition unterliegt der AGPLv3 und berechtigt zur Nutzung einer Instanz. Die Enterprise Edition kann auf beliebig viele Instanzen verteilt werden, um Lasten zu verteilen und Hochverfügbarkeit sowie Replizierbarkeit zu gewährleisten. Zudem unterliegt die Enterprise Edition einer ownCloud-Lizenz, weshalb Unternehmen, die eigene Erweiterungen für die Enterprise Edition schreiben, diese nicht mehr veröffentlichen müssen. Käufer der kommerziellen ownCloud-Version erhalten ferner von ownCloud Inc. Maintenance und technischen Support.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung