Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 11. April 2012, 15:13

Software::Distributionen::Chrome

Chrome OS erhält lokale Anwendungen

Das von Google entwickelte Desktop-Framework »Aura« wird ab sofort auf Chrome-Books installiert und ermöglicht, neben dem Browser auch andere grafische Anwendungen ablaufen zu lassen.

Kogan Agora mit Chromium OS

Kogan

Kogan Agora mit Chromium OS

Schon Ende 2009 hatte Google Chromium OS vorgestellt, die freie Version des seit Mitte 2009 entwickelten Chrome OS. Ursprünglich sollte Chrome OS ausschließlich mit Web-Anwendungen arbeiten. Die einzige native Anwendung, die unter Chrome OS laufen sollte, ist der Browser Chrome, da das System nur Benutzer ansprechen sollte, die ohnehin alle Aufgaben im Webbrowser erledigen. Die Konsequenz ist, dass sich die Benutzer nicht mit der Installation, Wartung und Aktualisierung von Software herumschlagen müssen. System- und Sicherheitsupdates werden automatisch heruntergeladen und installiert.

Die verschlüsselten Benutzerdaten sollten ausschließlich in der Cloud gespeichert werden, die lokale Festplatte allenfalls als Cache dienen, so dass auch ein Offline-Arbeiten möglich ist, sollte das Netz vorübergehend nicht erreichbar sein.

Laut Google hat das Konzept signifikante Vorteile. Sollte der Rechner verloren gehen, sind keine Datenverluste oder -diebstähle zu befürchten. Auch Backups sind nicht nötig. Zudem läuft jede Anwendung in einer Sandbox und hat keinen Zugriff auf das System.

Es dauerte bis Mitte 2011, bis erste Laptops und Netbooks mit Chrome oder Chromium OS erschienen. Nun scheint Google von der Idee abzurücken, dass das System ausschließlich Webanwendungen ausführen soll. Denn jetzt wurde der Window-Manager Aura Bestandteil des Systems. Aura ist ein Framework, das mehr einem traditionellen Desktop ähnelt und Hardwarebeschleunigung nutzt. Es ist ohne Hardwarebeschleunigung nicht verwendbar, unterstützt keine Plugins, keine Konfigurationen mit mehreren Monitoren und ist somit trotz Plattformunabhängigkeit in jeder Hinsicht eingeschränkt. Aura wird ab sofort im Rahmen von Updates von Chrome OS und Chromium OS verteilt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung