Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 23. April 2012, 14:35

Gemeinschaft::Konferenzen

Linuxwochen in Wien vom 3. bis 5. Mai

Die Linuxwochen Wien sind dieses Jahr besonders vollgepackt mit Veranstaltungen. Parallel finden der europäische BSDday und das Libre Grapics Meeting statt.

Das jetzt veröffentlichte Programm der Linuxwochen Wien sieht drei Tage mit Vorträgen und Workshops vor. Traditionell sind die Linuxwochen am ersten Tag eher Business-orientiert, bieten aber auch anderen Besuchern Interessantes. Themen an diesem 3. Mai sind Migration, Cloud Computing und Open Source Professionals, ferner gibt es eine Vortragsreihe rund um »Open Source for Students« und eine Vortragsreihe der lokalen Drupal-Gemeinschaft.

Eröffnet werden die Linuxwochen mit einem in Wien eher heiklem Thema, der Migration der öffentlichen Verwaltung zu freier Software. Der eröffnende Vortrag wird »Venezuela - An Entire Country Migrates To Linux« von Maria Gracia Leandro Lombardo sein. Weitere Vorträge sind »Betrieb einer Cloud mit OpenStack Essex im Praxistest« oder »cloud4education, einer freien Cloud-Lösung für Schulen«. Die Open Source Professionals zeigen, wie Asterisk und Group-E integriert werden können, oder wie man PostgreSQL-Datenbanken repliziert und hochverfügbar macht. Der Tag endet mit dem tradionellen QTalk, einer Podiumsdiskussion zu einem Open-Source-Thema.

Am zweiten Tag der Linuxwochen, dem Freitag, gibt es einen langen Tag für die Fans offener Hardware: Nanonote, Milkymist, Rasberry Pi, OpenMoko - OpenPhoenux und Arduino sind die Themen der Vorträge. Natürlich gibt es auch Neues rund um ARM und es wird in einem Vortrag gezeigt, wie man sein Haus mit Linux intelligent machen kann.

Am Samstag geht es in einem Track rund um Open Source für Anwender, in dem unter anderem gezeigt wird, wie man seinen Laptop ohne ein Betriebssystem zum Laufen bekommt, oder dass es Open Source für alle erdenklichen Plattformen gibt. Aber es gibt auch Vorträge wie »Ext4, Btrfs, XFS oder doch lieber WTF« oder was Btrfs und die Integration mit Snapper bringt. Ferner findet an diesem Tag der europäische BSDday statt.

Neben dem Vortragsprogramm gibt es noch paralell Workshops rund um LaTeX, Inkscape, Scribus, Elektra, Pair Programming und vieles mehr. Dazu gibt es aber auch kleinere Runden mit Themen wie Digital Audio Workstation, wie man mit Super Collider Musik mit Open Source macht, oder neuen Funktionen des Qt5-Frameworks.

Parallel, vom 2. bis 5. Mai, findet noch das Libre Graphics Meeting in den Räumlichkeiten des Technikum Wien statt. Auch dieses besteht aus Vorträgen und Workshops.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 1 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Jippii (dazedly, Mi, 25. April 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung