Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 24. April 2012, 08:05

Software::Kernel

Linux 3.2 wird langfristig unterstützte Version

Neben Linux 3.0 und einigen älteren Versionen wird jetzt auch Linux 3.2 zu einer langfristig unterstützten Version. Diese Version wird unter anderem im kommenden Ubuntu 12.04 LTS und Debian 7 eingesetzt.

Mit dem jüngsten Update auf Version 3.2.16 erklärte Greg Kroah-Hartman, dass von nun an Ben Hutchings die Pflege der Version 3.2 von Linux übernehmen wird. Hutchings, der im Kernel-Team von Debian mitarbeitet, hatte dies bereits kurz zuvor bestätigt. Damit lebt Linux 3.2 auf unbestimmte Zeit weiter, wohl mindestens, bis der Support für Ubuntu 12.04 LTS und Debian 7 endet, die beide diesen Kernel nutzen.

Schon seit Ende Januar steht fest, dass Debian 7 auf Linux 3.2 aufbauen wird. Für Benutzer von Debian 6.0 stehen Backport-Pakete dieses Kernels bereit. Da Debian 7 noch mindestens zwei Monate vom Einfrieren der Distribution entfernt ist und voraussichtlich im Frühjahr 2013 erscheint, wird der Support wahrscheinlich bis ins Jahr 2016 reichen. Ubuntu hingegen muss diesen Kernel für Version 12.04 LTS voraussichtlich bis 2017 pflegen. Die aktualisierten Versionen werden weiter bei kernel.org zu finden sein.

Auch der Echtzeit-Kernel linux-rt baut auf diese langlebige Version 3.2 auf. Dies gab Steven Rostedt schon vor zwei Wochen bekannt. Rostedt will diese Version am Leben erhalten, solange es seine Zeit erlaubt.

Damit gesellt sich Linux 3.2 zu mehreren älteren Versionen, die für lange Zeit gepflegt werden und auf der Webseite von kernel.org aufgeführt sind. Die älteste davon ist Linux 2.6.27, die im Oktober 2008 erschienen war. Gut ein Jahr jünger ist Linux 2.6.32, das im Dezember 2009 freigegeben wurde und in diversen Distributionen zum Einsatz kommt, darunter Red Hat Enterprise Linux 6. Darüber hinaus wird zur Unterstützung des Echtzeit-Linux-Patches Linux 2.6.33 gepflegt. Dessen Status ist allerdings unklar, da der letzte Patch vom November 2011 datiert. Weiterhin gepflegt werden aber noch Linux 2.6.34 und 2.6.35, die in eingebetteten Systemen und Distributionen verwendet werden. Gleiches gilt für Linux 3.0, das wiederum von einigen Unternehmens-Distributionen, darunter Suse Linux Enterprise 11 SP 2 und Oracle Linux verwendet wird.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 16 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[6]: Sandy Bridge (Ede, Do, 26. April 2012)
Re[5]: Sandy Bridge (Unfehlbare Objektivität, Mi, 25. April 2012)
Re[5]: Sandy Bridge (Unfehlbare Objektivität, Mi, 25. April 2012)
Re[5]: Sandy Bridge (blablabla, Mi, 25. April 2012)
Re[4]: Klasse! (blablabla, Mi, 25. April 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung