Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 27. April 2012, 13:05

Gemeinschaft

Thomas Krenn erweitert Open-Source-Förderung

Der Serverhersteller Thomas-Krenn.AG vergibt acht energiesparende Server an Open-Source-Projekte. Zudem wird alle drei Monate ein förderungswürdiges Projekt mit Serverhardware unterstützt. Den Anfang machte das Gemeinschaftsprojekt ubuntuusers.de.

Anlässlich des LinuxTages Ende Mai in Berlin unterstützt die Thomas-Krenn.AG das Gemeinschaftsprojekt ubuntuusers.de. Zur Erneuerung der Infrastruktur erhält das Projekt Serverhardware im Wert von über 2.500 Euro. Damit baut der Serverhersteller aus Bayern seine Open-Source-Förderung weiter aus und ruft ab sofort regelmäßig Projektteams dazu auf, sich jederzeit für eine Förderung zu bewerben. Alle drei Monate wird durch eine unabhängige vierköpfige Jury ein Projekt zur Förderung ausgewählt. Das Budget stellt Thomas Krenn über das neue Feedbackprogramm thomas-krenn.mysuggest.com bereit.

Darüber hinaus können sich Open-Source-Projekte am LinuxTag einen von acht energiesparenden Servern sichern. Mit der Aktion wollen die Freyunger wie in den vergangenen beiden Jahren gemeinsam mit dem Linuxhotel, NETWAYS und Univention ein Zeichen zur Unterstützung von Open Source setzen. Max Wittenzellner, Aufsichtsratsvorsitzender der Thomas-Krenn.AG, sagt über die Hintergründe zur Aktion: »Viele unserer Kunden setzen Open Source Software für kritische IT Dienste ein - so auch wir. Unser Webshop läuft beispielsweise seit der Firmengründung unter Linux. Wie in den letzten Jahren fördern wir daher aktiv Open Source Projekte. Auch unsere Kunden können die Aktion nun unterstützen - mit jedem Feedback auf thomas-krenn.mysuggest.com erhöhen wir ab sofort unser Förderbudget.« Jeder Verbesserungsvorschlag und jeder Beitrag auf Social-Media-Plattformen von Thomas Krenn Kunden oder Interessenten führen also zur Budgeterhöhung. Ein konkreter Verbesserungsvorschlag bringt beispielsweise 15 Euro, ein Video-Tutorial 40 Euro. Eine genaue Auflistung aller möglichen Beiträge ist auf der Feedbackplattform hinterlegt.

Die Projektteams können sich für die Aktion per E-Mail unter open-source-sponsorship@thomas-krenn.com oder direkt auf dem LinuxTag vom 23. bis 26. Mai am Thomas Krenn-Stand 131 in Halle 7.2a um eine Förderung bewerben. In der Jury sitzen Bernd Erk (Managing Director NETWAYS), Peter H. Ganten (Geschäftsführer der Univention GmbH und Vorstandsvorsitzender der Open Source Business Alliance e.V.), Jacqueline Rahemipour (Vorstandsmitglied beim LinuxTag e.V.) und Ingo Wichmann (Geschäftsführer und fachlicher Leiter des Linuxhotel).

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung