Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 10. Mai 2012, 08:55

Hardware::Netbooks

Australien fördert OLPC-Projekt

Die australische Regierung hat dem OLPC-Projekt 11,7 Millionen Australische Dollar (ca. 8,9 Mio. Euro) zukommen lassen und möchte dafür 50.000 XO-Laptops erwerben. Darüber hinaus werden Zuwendungen an das OLPC-Projekt ab dem 1. Juli steuerlich absetzbar sen.

OLPC XO-1.75

OLPC

OLPC XO-1.75

Einem Bericht des Newsportals Techworld Australia zufolge sind die 50.000 kinderfreundlichen Laptops nur ein Anfang, denn insgesamt könnten bis zu 500.000 Geräte an Grundschüler verteilt werden. Die Investition wurde vor allem von den Parlamentariern Rob Oakeshott und Tony Windsor beworben. Ziel ist es, die digitale Kluft zwischen verschiedenen geografischen Regionen zu überbrücken.

Oakeshott hat bereits miterlebt, wie der XO in geringen Stückzahlen an der Doomadgee State School im Nordwesten Queenslands eingesetzt wurde und dort half, Bildungslücken zu schließen. Die dortigen Schüler schnitten bei den Sprach- und Mathematiktests des nationalen Assessment-Programms besser ab. Schulleiter Richard Barrie führte das unter anderem auf die im Unterricht eingesetzten XOs zurück.

Die ersten 50.000 Laptops gelten als Pilotprojekt. »Wir hoffen, mit der Finanzierung 2.000 Klassenzimmer in Australien zu erreichen«, äußerte sich der OLPC-Geschäftsführer Rangan Srikhanta gegenüber Techworld.

OLPC Australia hat kürzlich auch das Programm »One Education« gestartet, das spezielle Trainings und Zertifizierungen beinhaltet. In dem Programm wirbt die »kleine grüne Maschine« für Spaß am Lernen mit dem kinderfreundlichen Laptop. Neben den Kindern berücksichtigt One Education auch Lehrer und Eltern.

Lehrer können in 15 Stunden umfassenden Kursen das XO-Zertifikat erwerben und sich dann zum XO-Experten ausbilden lassen. Letztere kennen alle Fähigkeiten des XO und können ihr Wissen anschließend weitergeben. Für Erwachsene, beispielsweise Eltern, gibt es die Programme »XO-basics« und »XO-technician«. Kinder können »XO-Champion« oder »XO-Mechanic« werden. XO-Champion bescheinigt den Kurzen, dass sie mit ihrem Laptop umgehen können. Die Mechaniker sind zudem fähig, Fehler zu erkennen, einfache Reperaturen vorzunehmen und das Betriebssystem neu zu installieren.

Das OLPC-Programm sieht vor, dass nur Schüler mit Laptops ausgestattet werden, deren Lehrer XO-zertifiziert ist. Ein Laptop inklusive Trainingsprogramm kostet die Schulen 400 AUD, benachteiligte Schulen müssen 300 AUD zahlen. Damit stellt OLPC Australia laut Srikhanta sicher, dass die Laptops auch genutzt werden, anstatt irgendwo zu verstauben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung