Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. Mai 2012, 11:06

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxTag 2012 verzeichnet Besucherzuwachs

Der am Samstag zu Ende gegangene LinuxTag 2012 hatte nach Angaben der Organisatoren rund 10 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr.

LinuxTag

Die Veranstalter, der LinuxTag e.V. und die Messe Berlin, sprechen von einem gelungenen LinuxTag 2012. Die Messe in Berlin sei nach wie vor Europas führende Fachmesse und Konferenz zu Themen rund um Linux und Open-Source-Software.

Den laut Veranstalter mehr als 12.000 Besuchern aus aller Welt wurde auf dem Berliner Messegelände vier Tage lang ein ebenso vielseitiges wie anspruchsvolles Programm geboten. Volle Säle gab es nicht nur bei den vier Keynotes, sondern auch bei den übrigen 200 Veranstaltungen des freien Vortragsprogramms. 187 Referenten aus 17 Ländern gaben dort ihr Wissen über die neuesten Entwicklungen bei Linux und Open-Source-Software weiter. 41 Unternehmen und 80 freie Projekte waren mit Messeständen in der Ausstellung waren vertreten.

Themenschwerpunkte des freien Vortragsprogramms waren unter anderem Android-Projekte, Unternehmens-Speichersysteme mit einem besonderen Blickwinkel auf SSDs sowie Werkzeuge und Methoden der Systemverwaltung wie Überwachung und Konfigurationsverwaltung. Zu den Höhepunkten des Vortragsprogramms gehörte die Keynote von Ulrich Drepper, Betreuer der GNU C Standard Library Glibc. Er berichtete erstmals vor großem Publikum von den Veränderungen im GCC 4.7 im Hinblick auf Transactional Memory und gab Hinweise für Entwickler, wie sie diese Technik gewinnbringend einsetzen.

Bildung und Weiterbildung spielten auch in anderen Formaten des 18. LinuxTag eine große Rolle. So wurden zum ersten Mal ein Workshop und Beta-Prüfung der LPI Linux Essentials angeboten. Der Academy-Day richtete sich gezielt an den IT-Nachwuchs. Sonderveranstaltungen wie der Hacking-Contest, das Kernel-Kwestioning mit vielen anwesenden Linux-Entwicklern, die Key-Signing-Party sowie zahlreiche Workshops rundeten das Programm des LinuxTag 2012 ab.

Gleich drei neue Veranstaltungsformate hatten in diesem Jahr Premiere: Die Business-Formate Open Minds Economy und open valley berlin sowie das Rootcamp Berlin. Hinter dem Konzept für Open Minds Economy steht die Open Source Business Alliance, deren Mitglieder sich für eine nachhaltige Wertschöpfung durch offene Formen der Zusammenarbeit in Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft stark machen. Auf dem LinuxTag boten sie einen speziellen Track im Vortragsprogramm an und informierten an einem Gemeinschaftsstand der OSB Alliance. Im Rahmen des neuen Formats open valley berlin wurden IT-Innovationen und Erfolgsgeschichten »Made in Berlin« präsentiert. Das Rootcamp Berlin war das erste themenspezifische BarCamp für Linux/OSS-Anwender und Administratoren.

Die Organisatoren sehen sich darin bestätigt, dass sich der LinuxTag weiter im Sinne der Linux-Gemeinschaft entwickelt. Dabei spielt auch die Politik eine Rolle, beispielsweise beim Einsatz von freier Software in der öffentlichen Verwaltung. Auf großes Interesse stieß die Podiumsdiskussion zu aktuellen Streitfragen der Netzpolitik. Mehrere Abgeordnete des Bundestages und Mitglieder der Enquete-Kommission »Internet und digitale Gesellschaft« diskutierten mit Mitgliedern des Berliner Abgeordnetenhauses und dem Netzaktivisten Markus Beckedahl über die Rolle von Open Source und Linux in öffentlichen Einrichtungen und die Haltung der Parteien dazu. Außerdem ging es um Fragen wie Netzneutralität und Urheberrecht.

Der LinuxTag 2013 wird vom 22. bis 25. Mai wieder in Berlin stattfinden. Die Veranstalter haben angekündigt, viele neue Ideen mit Hilfe der Gemeinschaft in den nächsten Jahren umsetzen zu wollen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 17 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Falscher Zeitpunkt, Linuxtag mind. 2 Wochen vorverlegen (ickedettekiekemal, Do, 31. Mai 2012)
Re[2]: Zukunft (nico, Di, 29. Mai 2012)
Re: Falscher Zeitpunkt, Linuxtag mind. 2 Wochen vorverlegen (nico, Di, 29. Mai 2012)
Re: Falscher Zeitpunkt, Linuxtag mind. 2 Wochen vorverlegen (Tuxentier2011, Mo, 28. Mai 2012)
Re[5]: Naja (bliblablubb, Mo, 28. Mai 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung