Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 30. Mai 2012, 08:21

Software::Distributionen

Grml 2012.05 veröffentlicht

Die Entwickler des auf Debian Testing basierenden Grml haben ihr an Systemadministratoren gerichtetes Live-System in der Version 2012.05 veröffentlicht. Grml enthält viele Kommandozeilenwerkzeuge, mit denen Anwender kränkelnde Systeme wieder auf Trab bringen können.

Grml 2012.05

Grml

Grml 2012.05

Die Entwickler tauften Grml 2012.05 auf den Codenamen »Ponyhof«. Das System basiert auf einem Kernel 3.3.7 und liegt in den Editionen Full und Small vor. Verglichen mit Full bringt Small nur die nötigste Software mit. So verzichten die Entwickler etwa auf die grafische Umgebung und entsprechende Programme. Das in Grml Ponyhof enthaltene grml-hwinfo kann NUMA-Informationen abrufen und brltty, ein Programm um veränderbare Braille-Displays zu betreiben, wurde wieder mit der vereinfachten Unterstützung versehen, auf die in Vorgängerversionen verzichtet wurde. Grml 2012.05 unterstützt das 9p-virtio-Dateisystem, mit dem sich DCS-Verzeichnisse einbinden lassen (Debs, Configuration and Scripts).

Mit der SSH-Bootoption lassen sich jetzt ein Passworte für die Nutzer Grml und Root vergeben, so dass Systeme während einer Rettungsaktion besser vor unbefugtem Zugriff geschützt sind. Das standardmäßige Zielverzeichnis für eingebundene Laufwerke ist in Grml 2012 /media, das auch in vielen anderen Distributionen verwendet wird.

Grml Full wird mit dem Window-Manager Fluxbox ausgeliefert und enthält mehrere grafische Programme wie den Browser Iceweasel 10 oder den Partitionsmanager Gparted. Das ISO-Abbild Grml Full ist ca. 350 MB groß, Grml Small kommt auf 150 MB. Beide Editionen gibt es für 32 oder 64-Bit-Architekturen als ISO-Abbild im Download-Bereich. Es werden auch Abbilder angeboten, die beide Architekturen unterstützen und jeweils doppelt so groß sind wie ihre Pendants.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung