Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. Juni 2012, 08:00

Software::Spiele

Carmageddon: Reincarnation – Action-Rennspiel auch für Linux

Mit Carmageddon: Reincarnation reiht sich ein neuer Titel in die Liste der mittels Kickstarter finanzierten Linux-Spiele. Das Spiel, das Rasen und einen rabiaten Umgang mit Mitmenschen zum Spielprinzip erklärte, wird Anfang des kommenden Jahres für Linux, MacOS X und Windows erscheinen.

Stainless Games Ltd.

Mit dem Action-Rennspiel Carmageddon: Reincarnation wird das Studio Stainless Games die bereits im Jahre 1997 gestartete Carmageddon-Reihe wiederbeleben. Verantwortlich für die Finanzierung zeigt sich, wie bereits bei anderen Titeln in der Vergangenheit auch, ein Schwarm von Investoren. Bis zum 6.6. konnten Interessenten sich an der Produktion von Carmageddon: Reincarnation finanziell beteiligen. Herausgekommen ist dabei ein Budget von über 600.000 US-Dollar, was dem Entwickler nicht nur ermöglicht, das Spiel zu programmieren, sondern auch Portierungen für Linux und Mac OS X zu erstellen. Zudem will das Studio bereits in einer frühen Phase der Entwicklung spezielle Mods veröffentlichen. Damit sollen beispielsweise eigene Auto-Modelle erstellt werden können.

Carmageddon: Reincarnation wird auf dem Prinzip der Vorgänger fußen. Wie in einem traditionellen Rennspiel muss der Spieler eine Strecke am schnellsten absolvieren. Allerdings gibt das Spiel keine Vorgaben bezüglich der Strecke oder Regeln. So kann das Rennen beispielsweise durch das Kaputtfahren von gegnerischen Autos gewonnen werden oder aber das Zeitkonto durch das Überfahren von im Spiel integrierten Passanten erhöht werden. Auch in Carmageddon: Reincarnation soll der Tradition der Darstellung der übertriebenen Unfälle weiter fortgesetzt werden.

Das Action-Rennspiel soll im Februar des kommendes Jahres erscheinen. Als unterstützte Plattformen gibt der Hersteller Linux, Mac OS X und Windows an.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung