Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 13. Juni 2012, 08:00

Hardware

MintBox mit Linux Mint vorgestellt

Der Mini-Rechner »MintBox« wurde vom israelischen Unternehmen CompuLab in Zusammenarbeit mit den Linux-Mint-Entwicklern konzipiert und wird ab sofort mit vorinstalliertem Linux Mint 13 angeboten.

Rückseite der MintBox

Compulab

Rückseite der MintBox

Die MintBox hat Form und Größe eines typischen WLAN-Routers und ist in zwei Varianten verfügbar. Beide stecken in einem soliden Metallgehäuse, das so gleichzeitig als passiver Kühlkörper fungiert und zwecks besserer Wärmeableitung bei der leistungsfähigeren Pro-Version gerippt ist. Hergestellt wird der Winzling von CompuLab, einem auf eingebettete Rechner spezialisierten israelischen Unternehmen. Der Hersteller verspricht zwei Jahre Garantie für die technisch mit dem fit-pc3-Mini-PC identische MintBox, die sich vom »fit-pc3« nur durch das vorinstallierte Linux unterscheidet. Die Linux-Mint-13-Cinnamon-Edition (Maja) bietet wie das zugrunde liegende Ubuntu 12.04 LTS fünf Jahre Unterstützung.

MintBox Basic

Compulab

MintBox Basic

Die kleinere »MintBox Basic« verfügt über einen 1 GHz-Dual-Core-Prozessor (AMD APU G-T40N) mit Radeon-HD-6290-Grafik und 4 GB Arbeitsspeicher. Dank lediglich 9 Watt Leistungsaufnahme ist die Basis-MintBox besonders sparsam und kommt im Gegensatz zum größeren Bruder »MintBox Pro« mit einem nicht gerippten Gehäuse. Beide Modelle verfügen über eine 250 GB-SATA-Festplatte mit vorinstalliertem Linux Mint 13 und jeweils acht USB-Ports, vier auf der Vorderseite und vier auf der Rückseite, von denen zwei USB 3.0-Ports sind. Dazu gesellen sich ein Gigabit-Ethernet-Anschluss und WLAN (802.11 b/g/n) für die Verbindung ins Netzwerk. Dazu gibt es Bluetooth 3, zwei eSATA-Ports, sowie ein HDMI- und einen DisplayPort-Anschluss. Die Pro-Version der MintBox enthält einen 1,65 GHz Dual-Core-Prozessor (AMD APU G-T56N) mit Radeon-Grafik (HD 6320) und 8GB Arbeitsspeicher. Weitere Infos zur Ausstattung gibt es im Linux-Mint-Blog.

Das Basis-Modell kostet bei CompuLab 476 US-Dollar zzgl. Versandkosten und Mehrwertsteuer, während die Pro-Version mit 549 US-Dollar plus Versandkosten und Mehrwertsteuer zu Buche schlägt. Die Bestellung aus Deutschland kann direkt beim Hersteller erfolgen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung