Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 15. Juni 2012, 15:09

Unternehmen

Linux Foundation mit fünf neuen Mitgliedern

Die Linux Foundation, das Industriekonsortium zur Förderung von Linux, hat die Unternehmen Adeneo, Feuerlabs, Omnibond, STEC und Synopsys als neue Mitglieder gewonnen.

Linux Foundation

Der Zustrom neuer Mitglieder zur Linux Foundation setzt sich offenbar fort. Für die Foundation liegt der einfache Grund darin, dass Linux das größte Entwicklungsprojekt der Computer-Geschichte ist, das in Zusammenarbeit vieler Beitragender entwickelt wird. Seit 2005 wurden über 8000 Entwickler von über 800 Unternehmen gezählt. Durch diese Zusammenarbeit im großen Maßstab werden neue Entwicklungen schneller zur Marktreife gebracht, und der Aufwand und die Entwicklungszeit für einen einzelnen Hersteller kann wesentlich sinken.

Die neuen Mitglieder kommen aus verschiedenen Bereichen der IT-Industrie. Adeneo produziert eingebettete Systeme, überwiegend solche mit 32-Bit-Prozessoren. Ein wesentlicher Teil dieser Systeme, die beispielsweise im Unterhaltungssektor, im Automobilbereich, in der Industrie und in medizinischen Geräten zum Einsatz kommen, wird mit Linux ausgerüstet.

Feuerlabs hat die Plattform Exosense zur Entwicklung von eingebetteten und verteilten Anwendungen entwickelt. Es setzt darauf, dass im Internet künftig zahllose Geräte agieren, die alle verwaltet werden müssen.

Omnibond entwickelt ebenfalls Software, und zwar mit dem Schwerpunkt Identitäts- und Zugangsverwaltung. Es entwickelt außerdem OrangeFS, nach Angaben des Unternehmens die nächste Generation des parallelen Dateisystems PVFS.

Synopsys ist ein großes Unternehmen mit annähernd 70 Standorten weltweit, das im Kundenauftrag Spezialchips aus Standard-Funktionsblöcken entwirft. Synopsys leistet diese Entwicklung von der Idee bis zum fertigen System-on-a-Chip (SoC). Für viele Kunden ist Linux-Unterstützung eine Grundvoraussetzung. Das Unternehmen will in der Linux Foundation die Verwendung von Linux im Entwurf eingebetteter Systeme verstärken.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung