Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 15. Juni 2012, 15:42

Software::Distributionen::OpenSuse

Opensuse 12.2 auf September verschoben

Nach der gestrigen Aufforderung des Opensuse-Release-Managers Stephan Kulow, über ein neues Entwicklungsmodell für die beliebte Distribution mit deutschen Wurzeln nachzudenken, hat Kulow heute angekündigt, das sich der Veröffentlichungstermin für Opensuse 12.2 um zwei Monate verschiebt.

en.opensuse.org

Laut seiner heutigen Ankündigung erscheint Opensuse 12.2 nicht wie ursprünglich geplant am 11. Juli, sondern erst Mitte September. Die nicht unwesentliche Verschiebung sei notwendig geworden, weil das Projekt schon jetzt weit hinter dem Zeitplan ist, so dass sich die Fertigstellung wohl ohnehin in die Sommerferien verschöbe.

Daher habe man die aktuelle Planung jetzt wie folgt überarbeitet. Entgegen der ursprünglichen Planung, nur eine Testversion zu veröffentlichen, soll in der kommenden Woche eine zweite Betaversion freigegeben werden. Der zweiten Betaversion wird mit kurzem zeitlichen Abstand ein striktes Einfrieren der Distribution folgen, nach dem es dann ausschließlich Fehlerbereinigungen geben wird. Der erste Veröffentlichungskandidat RC1 ist dann für Juli geplant. Da sich in der Ferienzeit einschließlich August außer kleineren Updates nicht viel tun wird, habe man sich für die Freigabe der fertigen Version für Mitte September entschieden. Der Termin dürfte sich auch im Zusammenhang mit den Veröffentlichungsterminen für Ubuntu 12.10 im Oktober und Fedora 18 im November als ganz vernünftig erweisen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung