Login


 
Newsletter
Werbung
Do, 21. Juni 2012, 09:14

Unternehmen

Google Mail darf jetzt auch in Deutschland GMail heißen

Deutsche Nutzer von Google können demnächst statt googlemail.com auch gmail.com verwenden.

Hintergrund der Sonderbehandlung von Google-Mail-Konten in Deutschland und Großbritannien war ein Markenrechtsstreit, der sich über sieben Jahre hingezogen hatte und jetzt beigelegt ist, wie Googles Deutschland-Sprecher Stefan Keuchel bekannt gab. Der Markenrechtsstreit hinderte Google über Jahre daran, seinen Dienst auch in Deutschland wie international üblich »Gmail« zu nennen, weil der Name bereits von einem deutlich kleineren E-Mail-Anbieter aus Deutschland genutzt wurde. Google behalf sich daher bisher damit, dass Nutzer aus Deutschland offiziell keine Adressen mit der Endung gmail.com registrieren konnten, sondern googlemail.com verwenden mussten.

Wie Google nun bekannt gibt, können deutsche Google-Mail-Nutzer ab sofort Ihre Konten mit googlemail.com-Suffix auf gmail.com abändern, worauf Google seine Nutzer in den nächsten Tagen hinweisen und den Wechsel vorschlagen wird. Es ist allerdings auch möglich, die alten Adressen weiter zu verwenden. Nutzer, die sich ab jetzt neu bei Google Mail anmelden, bekommen nur noch eine »gmail.com«-Adresse angeboten. Der Konzern versichert in diesem Zusammenhang außerdem, dass vorhandene E-Mails, Kontakte und Kontoeinstellungen der Nutzer von dem Wechsel unberührt bleiben.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 20 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: ging doch schon (Wandernder2, Fr, 22. Juni 2012)
Re[3]: ging doch schon (Wandernder2, Fr, 22. Juni 2012)
Thema Mehrfachposting (OT) (Oberst Panik, Do, 21. Juni 2012)
Aufgekauft? (Anonymous, Do, 21. Juni 2012)
Re: Wird nach der Umstellung die alte E-Mail-Domain deaktiviert? (glasen, Do, 21. Juni 2012)
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung