Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 28. Juni 2012, 11:39

Hardware

Google-Tablet Nexus 7 vorgestellt

Google nutzte die seit gestern in San Francisco stattfindende Entwicklerkonferenz Google I/O nicht nur als Arena zur Präsentation von Android 4.1, sondern stellte mit dem Nexus 7 auch sein erstes eigenes Android-Tablet vor.

Google Nexus 7

Google

Google Nexus 7

Das Nexus 7 soll mit einem Kampfpreis von 200 US-Dollar, der laut Google unter den Herstellungskosten liegt, vor allem Amazons Kindle Fire Konkurrenz machen und wie das Amazon-Gerät mit E-Books, Filmen und Musik weitere Einnahmen einspielen. Auch das Kindle Fire läuft mit Android, kann aber auf digitale Medien aus dem Amazon-Fundus zugreifen. Um mit einem vielfältigen Medienangebot zum Amazon-Gerät aufzuschließen, plant Google den Ausbau seines Play Store, der zusätzlich zum bestehenden Angebot aus Büchern, Musik und Filmen demnächst auch Zeitschriften und TV-Serien im Angebot haben soll. Käufer des Nexus 7 sollen ein Startpaket aus einigen digitalen Magazinen, einem Film und einem E-Book sowie einen 25-Dollar-Gutschein für den Play Store erhalten.

Eines solches Alleinstellungsmerkmals gegenüber der Konkurrenz wird es auch bedürfen, denn gewöhnliche Android-Tablets gibt es bereits einige. Das von Asus gefertigte 7-Zoll-Tablet soll ab Mitte Juli erhältlich sein, vorerst aber nur in den USA, Kanada, Australien und Großbritannien. Android-Manager Hugo Barra gab aber am Mittwoch in seiner Keynote zur Eröffnung der Entwicklerkonferenz Google I/O bekannt, dass weitere Länder folgen werden, ohne weitere Details zu nennen.

Die reine Hardware-Ausstattung bewegt sich im Rahmen des Üblichen und ist kaum rekordverdächtig, sondern eher dem günstigen Preis angemessen. Unter der Haube des 340 Gramm schweren Nexus 7 rechnet ein Vierkern-Prozessor Nvidia Tegra 3, wie er bei zahlreichen aktuellen Tablets zum Einsatz kommt. Das 7-Zoll-Display mit IPS-Technik bietet wie das Huawei Media Pad mit 1280×800 Punkten eine übersichtliche Darstellung von Webseiten. An Schnittstellen verfügt das Nexus 7 über WLAN, Bluetooth und NFC. Der Akku hält laut Google 9 Stunden bei Video-Wiedergabe und 300 Stunden im Standby-Modus durch.

Als Betriebssystem kommt erwartungsgemäß das von Google zeitgleich vorgestellte Android 4.1 »Jelly Bean« zum Einsatz. Für das Nexus 7 hat Google allerdings einige Apps speziell überarbeitet. So erhielt YouTube etwa einem HD-Modus und die Nachrichten-App Google Currents eine Übersetzungsfunktion. Außerdem bringt Google eine neue App zum Lesen der Zeitschriften aus dem Play Store.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung