Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 15. Juli 2012, 09:41

Software::Grafik

Tears of Steel: Mango-Team zeigt ersten Teaser

Das Team des Open-Movie-Projekts Mango hat einen ersten Appetitanreger für seinen Kurzfilm »Tears of Steel« veröffentlicht. Der vierte Open Movie der Blender Foundation spielt in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Der Hauptdarsteller Thom muss die Erde vor zerstörungswütigen Robotern retten.

Open Movie »Tears of Steel«

Blender Foundation

Open Movie »Tears of Steel«

Anders als die vorigen Blender-Filme Elephants Dream (Orange), Big Buck Bunny (Peach) und Sintel (Durian) ist »Tears of Steel« kein reiner Animationsfilm. Die wichtigsten Rollen in diesem drei bis fünf Minuten langen Kurzfilm besetzen echte Schauspieler. Die Regie führt Ian Hubert. Das Mango-Team besteht neben Hubert aus 16 Künstlern und Entwicklern.

Mango soll wie die vorigen Projekte die Bekanntheit der Rendering-Software Blender erhöhen und deren Entwicklung voranbringen. Zu den wichtigsten Zielen des Mango-Projekts gehört es, die VFX- und die Color-Pipeline zu verbessern, die Kamera- und Bewegungsverfolgung auszureizen und Effekte wie Feuer, Rauch und Explosionen einzusetzen.

Um den Film fertigzustellen, verwendet das Mango-Projekt ausschließlich freie Software. Neben Blender und der seit Version 2.61 darin enthaltenen Cycles-Rendering-Engine arbeiten die Künstler mit den Grafikprogrammen GIMP, MyPaint, Krita und Inkscape. Für Skripte nutzen sie Python und die gerenderten Ergebnisse werden im HDR-Grafikformat OpenEXR gespeichert. Die Arbeitsrechner laufen mit Debian und Ubuntu.

Der fertige Film »Tears of Steel« soll im September präsentiert und unter der CC BY 3.0 veröffentlicht werden. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann spenden oder für 34 Euro eine DVD erwerben. Diese wird neben dem Film die Rohdaten, die eingesetzte Software und viele Extras wie eine Dokumentation und mehrere Anleitungen enthalten. Gegen Ende des Projekts wird das Mango-Team entscheiden, ob es neben der DVD auch eine Blue-Ray- und USB-Stick-Version geben wird.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 11 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Gelöscht, da doppelt (glasen, So, 15. Juli 2012)
Re[4]: Einfach krass (glasen, So, 15. Juli 2012)
Wird der Kurzfilm auch in 3D veröffentlicht werden? (kT) (Atalanttore, So, 15. Juli 2012)
Sieht gut aus (Tuxentier2011, So, 15. Juli 2012)
Re[3]: Einfach krass (Blenderfan, So, 15. Juli 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung