Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 24. Juli 2012, 11:08

Software::Netzwerk

Resara öffnet Code des Samba-basierten Domain-Controllers

Die Firma Resara macht offenbar aus persönlichen und finanziellen Gründen ihre Türen dicht. Laut einem Blog-Eintrag stellt sie deshalb ihre selbst entwickelte Software zum Aufbau eines Samba-Domain-Controllers unter einer freien Lizenz der Gemeinschaft zur Verfügung.

Die Firma Resara teilte auf auf ihrer Homepage mit, dass man in Kürze den Geschäftsbetrieb wegen unvorhersehbarer finanzieller und personeller Veränderungen einstelle.

Resara hatte in der Vergangenheit versucht, eine Linux-Distribution mit Samba 4 auf den Markt zu etablieren, die speziell als Domain-Controller für Windows-Netze konzipiert war. Eine Funktionsübersicht findet sich ebenfalls auf der Homepage.

Bisher gab es die Software in einen kommerziellen und einer Community-Version. Käufer der kommerziellen Resara-Distribution können noch wenige Wochen den telefonischen Support der Resara-Mitarbeiter in Anspruch nehmen. Anlässlich der Geschäftsaufgabe möchte man den kompletten Quellcode sämtlicher eigener Entwicklungen jetzt der Gemeinschaft übergeben. Die Domain resara.org wird als Anlaufstelle für die Weiterentwicklung der Community-Version erhalten bleiben.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung