Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 26. Juli 2012, 09:24

Software::Grafik

Wayland 0.95 freigegeben

Wayland 1.0, die erste stabile Version des mit Spannung erwarteten neuen Display-Servers, lässt weiter auf sich warten. Die jetzt veröffentlichte Version 0.95 leitet eine neue Stabilisierungsphase ein.

GTK+-Anwendungen unter Wayland

wayland.freedesktop.org

GTK+-Anwendungen unter Wayland

Wayland ist ein Protokoll zwischen Compositor und Client-Applikationen sowie die entsprechende Implementation als C-Bibliothek. Der Compositor kann dabei ein eigenständiger Display-Server sein, wie der vom Projekt entwickelte Referenz-Compositor Weston, eine X-Anwendung oder ein Wayland-Client. Die Clients können traditionelle Anwendungen, X-Server oder andere Display-Server sein. Wayland und Weston bilden zusammen ein vollständiges Fenstersystem, das X in einigen Bereichen ablösen könnte. Details können der Architektur-Übersicht entnommen werden.

Während viele Anwendungen in absehbarer Zeit nativ unter Wayland laufen werden, weil die zugrundeliegenden Toolkits - darunter Qt und GTK+ - auf Wayland portiert werden, wird es weiterhin viele native X-Anwendungen geben. Wayland wird daher X11-Anwendungen über die Anpassungsschicht xwayland effizient ausführen können.

Fotostrecke: 4 Bilder

GTK+-Anwendungen unter Wayland
X-Server mit Clutter im Vollbildmodus unter Wayland
EFL-Demo unter Wayland
Qt-Demo unter Wayland
Kristian Høgsberg, der Initiator von Wayland, hat jetzt Version 0.95 von Wayland und Weston veröffentlicht. Es handelt sich um die zweite Testversion nach der im Februar vorgestellten Version 0.85, die für eine Weile stabil gehalten wurde. Nach Angaben von Høgsberg leitet diese Version eine neue Stabilisierungsphase ein. Das bestehende Protokoll und das Client-API werden in dieser Form bestehen bleiben. Zwar sind Änderungen bis zur Version noch nicht ganz ausgeschlossen, diese werden aber, wenn möglich, durch eine Änderung der Versionsnummer ausgedrückt. Inkompatible Änderungen sollen nur vorgenommen werden, wenn es absolut nötig ist. Sobald die Version 1.0 veröffentlicht wird, soll es keinerlei inkompatible Änderungen mehr geben.

Noch nicht endgültig sind die APIs des Wayland-Servers, das Protokoll zwischen Wayland und Weston sowie die Schnittstellen zu Mesa, die mit dem kommenden Mesa 8.1 eingefroren werden sollen.

Einzelheiten zu den Änderungen in Version 0.95 liegen nicht vor. Wayland und Weston können in der aktuellen Testversion als Quellcode von der Releases-Seite des Projekts heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung