Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 6. August 2012, 16:46

Software::Virtualisierung

OpenQRM in vollständig erneuerter Version 5 verfügbar

Die Kölner openQRM Enterprise GmbH hat die vollständig überarbeitete Version 5 der Unternehmens-Cloud-Computing-Plattform openQRM veröffentlicht.

OpenQRM 5.0

openQRM

OpenQRM 5.0

OpenQRM ist unter anderem auch vielen Kennern der hiesigen Open-Source-Szene als Basis-Technologie der Initiative Deutsche Wolke der Open Source Business Alliance (OSBA) mit Sitz im Stuttgart bekannt.

Das openQRM-Entwickler-Team bezeichnet die Version 5 als stark überarbeitet. Geschäftsführer Mathias Rechenburg weist im dazugehörigen Veröffentlichungshinweis darauf hin, dass die umfassenden Überarbeitungen nicht nur Komponenten wie IaaS und Cloud-Builder betreffen, sondern dass sein Team unter anderem sämtliche Plugins komplett neu geschrieben hat. Ferner gibt es eine vollständig neue Benutzeroberfläche und umfangreiche Änderungen im Backend. Die Änderungen und Neuerungen lassen sich im Detail dem Änderungsprotokoll entnehmen.

So haben die Entwickler etwa die Benutzeroberfläche komplett auf eine MVC-basierte Technologie umgestellt. Darüber hinaus wurden openQRM viele neue Funktionen spendiert, sowie das Backend mit mehr Funktionen ausgestattet. Neben MySQL wird nun auch PostgreSQL als Datenbank-Backend nativ unterstützt. Das Cloud-Portal wurde ebenfalls vollständig überarbeitet. Mit der 5.0 Edition wird ein Status-Display, das aktuelle Ereignisse zeigt, eingeführt. Der neue Kommandozeilen-Client erlaubt die Steuerung der openQRM-Funktionen mittels eigener Programme. Mit der Unterstützung zahlreicher neuer Sprachen soll openQRM vor allem dem Anspruch an ein weltweit einsetzbares professionelles System gerecht werden, ebenso wie mit den bereits in der Vorgängerversion 4.9 enthaltenen Hochverfügbarkeitsfunktionen.

Nach wie vor gibt es die openQRM Community Edition unter der GPLv2. Die funktional erweiterte openQRM Enterprise Edition ist für den professionellen Einsatz mit kommerzieller Unterstützung vorgesehen. Die Unterschiede beider Editionen lassen sich der Webseite entnehmen.

»Wir haben in den letzten Jahren vermehrt Anfragen von Kunden nach professionellem Support und Enterprise-Lizenzen, aber vor allem nach weiteren Feature-Wünschen und Unterstützung in bestehenden Kundenprojekten erhalten. Zudem ist die Anzahl der Support-Anfragen gestiegen.«, so Matthias Rechenburg gegenüber Pro-Linux. »Um diesen Anfragen weiterhin professionell gerecht zu werden, müssen wir in Personal-Ressourcen investieren und für Nachhaltigkeit sorgen. Daher haben wir uns dafür entschieden, das openQRM-Lizenzmodell zu verändern«, so Rechenburg weiter. »Wir sind und bleiben eine echte Open-Source-Firma im klassischen Sinne, d.h. die Open-Source-Version profitiert von der Enterprise Edition. Dabei werden wir openQRM kontinuierlich weiter verbessern, ebenso wie die Qualität von Dokumentationen, Videos und Howtos, welche auch der Community Edition weiter zur Verfügung stehen.«

Update: 7.08.2012 (Mirko Lindner) In einer früheren Version des Artikels wurde fälschlicher Weise behauptet, dass bereits ältere Versionen über das duale Lizenzmodell verfügten. Das ist falsch und wurde berichtigt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 3 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Ja. (Könnt Ihr den Löschen?, Di, 7. August 2012)
Ja. (Lukas, Di, 7. August 2012)
Verbreitung (Superstar, Mo, 6. August 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung