Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 8. August 2012, 09:39

Software::Distributionen::Ubuntu

Ubuntu App Showdown: Gewinner stehen fest

Die Gewinner des von Canonical ausgelobten Programmierwettbewerbs »Ubuntu Showdown« stehen endgültig fest. Die drei von der Jury aus 130 eingereichten Apps ausgewählten und prämierten Sieger Lightread, Fogger und Picsaw können bereits aus dem Ubuntu-Software-Center installiert werden.

Picsaw

Thomas Drilling

Picsaw

Die Teilnehmer des in der Ubuntu-Gemeinschaft ausgelobten Programmierwettstreits »Ubuntu App Showdown« hatten lediglich drei Wochen Zeit, ihre kreativen Ideen umzusetzen. Canonical bot während dieses Zeitraums parallel Workshops zur Anwendungsentwicklung mit Python und Quickly zur Unterstützung der Teilnehmer an. Die von der Jury ausgewählten Sieger-Apps und deren prämierte Entwickler wurden jetzt im Entwickler-Blog bekannt gegeben.

Den dritten Platz belegte das von Robert Ancell entwickelte Puzzle-Spiel Picsaw für Ubuntu. Picsaw benutzt Bilder aus dem Bilder-Verzeichnis des Anwenders zum Generieren des Puzzles. Robert Ancell kann sich für die fiktive Bronze-Medaillie an einem Nokia N9-Mobiltelefon erfreuen.

Den zweiten Platz belegte das von Owais Lone entwickelte Fogger. Die Software schlägt eine Brücke zwischen Desktop und Web-Anwendungen und erleichtert das Verwenden von Webanwendungen wie Facebook auf dem Ubuntu-Desktop. Konkret ermöglicht es Fogger, Facebook als alleinstehende App in einem Fenster zu benutzen und lässt sich außerdem in den Launcher von Ubuntu zu integrieren. Die Silber-Medaillie versüßt Owais Lone die Entwicklung mit einem »System76 Lemur Ultra Notebook«, sowie einem Nokia N9-Mobiltelefon.

Als Sieger kürte die Jury den leichtgewichtigen Google-Reader-Client Lightread von Jono Cooper und George Czabania, der das bequeme Verwalten von RSS-Feeds ermöglicht. Lightread wurde von den beiden Entwicklern mit Hilfe von Quickly in einer Mischung aus HTML, CSS und Python realisiert. Die beiden dürfen sich für Gold über ein »System76 Gazelle Professional Notebook« und ein Nokia N9 freuen.

Unter Ausschluss der drei von der offiziellen Jury gekürten Sieger, darf auch die Gemeinschaft noch drei Apps auswählen, deren Entwickler ebenfalls je ein Nokia N9-Smartphone erhalten. Alle Teilnehmer bekommen zudem ein Ubuntu-T-Shirt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung