Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 10. August 2012, 13:37

Software::Desktop::KDE

Studie zu Desktop-Benachrichtigungen unterstützt KDE

Ein Team von Wissenschaftlern bittet KDE-Anwender zur Mithilfe bei einer Studie zu Desktop-Benachrichtigungen. Für die Beiträge wollen die Forscher bis zu 1250 US-Dollar an KDE spenden.

KDE

Die Studie wird von einem Team von Wissenschaftlern an der Universität von Maryland im Baltimore County (UMBC) durchgeführt. Ziel der Untersuchung ist es, Daten über Desktop-Benachrichtigungen und die Unterbrechung des Benutzers bzw. Interaktion mit ihm zu gewinnen. Diese Daten werden in Form einer Umfrage erhoben, an der sich jeder interessierte KDE-Benutzer beteiligen kann.

Ein Eintrag im KDE-Wiki beschreibt die Teilnahme an der Studie genauer. Gefragt wird nach einem Screenshot einer kürzlich aufgekommenen Desktop-Benachrichtigung unter KDE. Diesen Screenshot kann man zur Umfrage hochladen und muss einige Fragen dazu beantworten, die sich hauptsächlich darum drehen, wie man auf diese Benachrichtigung reagiert hat. Man sollte selbstverständlich sicher gehen, dass der Screenshot keine privaten oder sensiblen Daten zeigt.

Die Forscher sind an allen Arten von Benachrichtigungen interessiert. Dabei spielt es keine Rolle, wie wichtig die Benutzer die Benachrichtigung einschätzen. Alle von den Teilnehmern gelieferten Daten sollen vertraulich behandelt werden.

Die Teilnahme an der Studie bringt auch für KDE einen Vorteil. Die Wissenschaftler wollen für jeden gültigen Beitrag einen US-Dollar an KDE spenden, maximal 1000 USD. Ausgewählte Teilnehmer sollen später noch einmal separat befragt werden, wofür die Forscher 5 USD pro Interview spenden wollen, maximal 250 USD. Somit kann KDE bis zu 1250 US-Dollar an Spenden hinzugewinnen, was allerdings nur etwa zwei Prozent des Jahresetats ausmacht. Eine direkte Unterstützung von KDE ist über eine Mitgliedschaft möglich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung