Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 20. August 2012, 11:01

Software::Entwicklung

GNU Debugger 7.5 versteht Go

Das GNU-Projekt hat seinen Debugger GDB in der Version 7.5 veröffentlicht. Der Debugger unterstützt zahlreiche Programmiersprachen und kann herangezogen werden, um das Verhalten von Programmen zu analysieren, evtl. durch Eingreifen zur Laufzeit zu ändern und so Fehler und Speicherlecks aufzuspüren.

Der GDB 7.5 unterstützt jetzt auch die Programmiersprache Go und damit insgesamt zehn Sprachen (bisher Ada, C and C++, D, Objective-C, OpenCL C, Fortran, Modula-2 und Pascal). Zu den unterstützten Prozessorarchitekturen gesellen sich mit der neuen GDB-Version x32 ABI, microMIPS, Renesas RL78 und HP OpenVMS ia64. Die Entwickler feilten am Python-Scripting. Der Python-Interpreter wurde erstmals in GDB 7.0 eingebettet. Er vereinfacht das Erstellen von GDB-Kommandos, die Datenmanipulation und Schreiben von GDB-Erweiterungen.

Der GDBServer wurde bezüglich STDIO-Verbindungen, zielseitiger Evaluierung von Haltepunkt-Bedingungen und Remote-Protokoll verbessert. GDB 7.5 ermöglicht ein Reverse-Debugging auf ARM-Architekturen. Weitere Verbesserungen sind dynamisches Printf und die Möglichkeit, das Debugging anzuhalten, wenn dynamische Bibliotheken ge- oder entladen werden. Haltepunkte sind nun auch in Inline-Funktionen erlaubt. Das Binärprogramm gdbtui (textbasierte Benutzerschnittstelle) wurde abgeschafft. Anwender sollen stattdessen GDB mit dem Parameter tui starten (gdb -tui).

Der GNU Debugger steht unter der GPL. Die aktuelle Version kann als 20 MB (bz2) bzw. 27 MB (gz) großes komprimiertes Tar-Archiv von der Projektwebseite heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Python Scripting? (MeNotYou, Mo, 20. August 2012)
Python Scripting? (rexroto, Mo, 20. August 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung