Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 22. August 2012, 09:18

Software::Grafik

TexMaker 3.5 mit neuem PDF-Betrachter

Pascal Brachet hat seinen freien Latex-Editor TexMaker in der Version 3.5 veröffentlicht. Die unter der GPLv2 stehende Applikation greift Anwendern unter die Arme, die LaTex-Dokumente bearbeiten wollen. Verglichen mit einem normalen Editor bietet TexMaker zahlreiche zusätzliche Annehmlichkeiten wie einen integrierten PDF-Betrachter, Rechtschreibprüfung und Fehlerbehandlung.

Pascal Brachet

Bei TexMaker 3.5 ersetzte Brachet den bisherigen PDF-Betrachter. Der neue Betrachter basiert auf qpdfview und erlaubt es, zwei Seiten eines Dokuments gleichzeitig anzuschauen, Seiten zu drehen und in einen Präsentationsmodus zu wechseln. Windows-Nutzer, die ein PDF-Dokument aus dem Betrachter heraus drucken wollen, sind nicht länger auf GhostScript angewiesen.

Auf der Kommandozeile führte Brachet die Option -insert ... ein. Sie ermöglicht, dass externe Programme Latex-Kommandos einfügen können, wenn TexMaker läuft. Die Struktur der Element-Erkennung wurde verbessert und im Ersetzen-Dialog lassen sich erfasste Texte und reguläre Ausdrücke kombinieren. Anwender können ihre vorige Sitzung mit der Tastenkombination CTRL+SHIFT+F8 wieder herstellen und unter Mac OS X werden Bildschirme mit hoher Auflösung unterstützt. Darüber hinaus korrigierte Brachet mehrere Fehler.

Der Franzose Brachet entwickelt TexMaker bereits seit 2003. Die Anwendung wird in C++ implementiert und ist für Linux, Mac OS X und MS Windows erhältlich. Die aktuelle 3.5 Version ist im Downloadbereich des Projekts verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung