Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 4. September 2012, 13:09

Hardware::Netbooks

Ordissimo: Linux-Laptop für Senioren

Das französische Unternehmen Substantiel will mit seinem Laptop Ordissimo nun auch den deutschen Sprachraum erobern. Zwei Notebook-Modelle im 15- und 17-Zoll-Format richten sich vor allem an Computerneulinge wie beispielsweise Senioren, denen es durch eine vereinfachte Bedienung das Leben leicht machen will.

Der sich an Computerneulinge richtende Ordissimo...

Substantiel SAS

Der sich an Computerneulinge richtende Ordissimo...

In Frankreich hat Ordissimo mit dem Konzept einer leichten Bedienung seit 2007 Erfolg. »Wir haben dort über 50.000 Kunden. Das Produkt funktioniert«, so José Martins, Vertriebsdirektor DACH bei Substantiel. Demnach gibt es in Frankreich auch treue Kunden, die langfristig mit dem Einfach-Computer gut auskommen.

Die Ordissimo-Notebooks setzen auf ein Linux-Betriebssystem auf. »Der Kunde hat mit der Linux-Oberfläche gar nichts zu tun«, so Martins. Denn der Computer startet binnen 25 Sekunden direkt zu einem grafischen Bildschirm, der Schnellzugriff auf gängige Tätigkeiten wie das Empfangen und Senden von E-Mails, Suchen im Internet oder Textverarbeitung bietet. Hier stecken unter der Haube bekannte Programme wie Thunderbird oder Firefox/Icedove. Für die Bearbeitung von Dokumenten haben die Entwickler unter anderem OpenOffice 3.2 adaptiert und dabei die Oberfläche massiv vereinfacht. Eben diese Übersichtlichkeit auf allen Ebenen ist in Frankreich ein wichtiger Erfolgsfaktor, so Martins.

Ein weiteres Plus der Ordissimo-Geräte soll die vereinfachte Tastatur sein, die in Form einer rutschfesten Folie auf das normale Keyboard gelegt wird. Sie bietet mit nur einem Knopfdruck Zugriff auf wichtige Funktionen - etwa den Sprung zurück zur Startseite. Außerdem ist einigen wichtigen Zeichen, die bei normaler Tastaturbelegung für Anfänger schwer zu finden sind, eine eigene Taste zugeordnet. »Die geänderte Tastatur mit wichtigen Funktionen mit deutschen Begriffen ist durchaus ein guter Ansatz«, meint Barbara Keck, Geschäftsführerin von BAGSO Service, einer Tochtergesellschaft der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen.

Fotostrecke: 5 Bilder

Der sich an Computerneulinge richtende Ordissimo...
implementiert Anwendungen für Office-Aufgaben genauso...
wie zur Applikationen zur Kommunikation, ...
dem »Surfen«...
oder dem Alltagsbedarf
Keck bestätigt auch, dass der Aufruf von Funktionen über große, bildhafte Elemente ein guter Ansatz ist, der nicht nur für Einsteiger mehr Komfort bedeutet. »Eine Extra-Oberfläche ist dann okay, wenn ich auch wieder auf eine Windows-Oberfläche wechseln kann, und so das Gerät von Einsteigern und anderen in der Familie genutzt werden kann«, betont die BAGSO-Service-Geschäftsführerin. Genau dem trägt zumindest das 17-Zoll-Modell des Ordissimo voll Rechnung: Das zugrunde liegende Laptop erlaubt dank Dual Boot auch einen normalen Betrieb unter Windows 7 - dafür ist es allerdings auch wichtig, dass die vereinfachte Tastatur abnehmbar ist.

Ob Ordissimo auch im deutschen Sprachraum Erfolg haben wird, wird sich zeigen. Jedenfalls starten die beiden Notebook-Modelle hierzulande zu einem Preis von 699 Euro (15 Zoll) bzw. 999 Euro. (pte/Mirko Lindner)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung