Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. September 2012, 12:07

Hardware

Bestätigen sich heute Gerüchte um Amazons Smartphone?

Amazon hat für heute 10:30 Uhr eine Pressekonferenz in Kalifornien angekündigt. Als ausgemacht gilt, dass Amazon sowohl das neue Android-Tablet Kindle Fire als auch ein eigenes Android-Smartphone vorstellen wird, über dessen Existenz bzw. Entwicklung in Fachkreisen seit Monaten spekuliert wird.

logitel.de

Amazon will heute um 10:30 Uhr Ortszeit (19:30 Uhr deutscher Zeit) in Santa Monica neue Geräte vorstellen. Wie ein in USA ausgestrahlter Werbespot verrät, handelt es sich dabei auf jeden Fall um einen neuen klassischen E-Book-Reader sowie um das Kindle-Fire-Tablet. Kenner der Szene mutmaßen darüber hinaus, dass Amazon mit einer weiteren Überraschung aufwarten und ein erstes eigenes Android-Smartphone präsentieren könnte. Das bestätigt auch ein im US-Online-Magazin The Verge veröffentlichter Beitrag.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg bereits im Juli vermeldete, arbeitet das US-Versandhaus seit Monaten an einem eigenen Android-Smartphone, das zudem zu einem sensationellen Preis angeboten werden könnte. Nahrung erhielten die Gerüchte unter anderem dadurch, dass der chinesische Auftragshersteller Foxconn das Amazon-Smartphone produzieren solle und Amazon außerdem im Zuge des im vergangenen Jahr zu verzeichnenden massiven Ausbaus seiner Hardware-Sparte aktiv Entwickler bei Apple, Motorola und Palm und Motorola abgeworben hat. Das bestätigt unter anderem ein Bericht im Spiegel.

Dass ein eigenes Android-Smartphone hervorragend ins Produkt-Portfolio des Konzerns passen würde, orakelten schon die Analysten der Citigroup im November letzten Jahres. Die Fakten sprechen dafür: Google, Apple und Microsoft/Nokia bieten Tablets und Smartphones, deren Nutzbarkeit auf den Erwerb von Software im jeweiligen App-Store zugeschnitten ist. Bei Amazon wäre es zwar umgekehrt - einen Android App-Store gibt es bereits - es kann aber auf jeden Fall nicht im Sinne des Medien-Konzerns liegen, wenn etwa iPhone-Nutzer in Zukunft auch Bücher im App-Store von Apple kaufen, denn Apples Angebot im eigenen AppStore beschränkt sich, wie auch bei Canonicals Software Center, schon lange nicht mehr auf Software.

Auch das schon vor einem Jahr präsentierte Kindle Fire mit Amazon-spezifischer Android-Variante hat inzwischen mit Googles Nexus 7 Konkurrenz bekommen, das noch dazu eine brandaktuelle Android-Version verwendet. Doch damit nicht genug. Seit Monaten schwelen Gerüchte, Apple plane in naher Zukunft eine Art Mini-iPad.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung