Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. September 2012, 12:16

Software::Entwicklung

Wie ein Alien: Zend Framework 2 mit vielen Vereinfachungen

Die Zend-Gemeinschaft hat nach mehr als fünfjähriger Entwicklungszeit ihr PHP-Framework in der Version 2.0 veröffentlicht. Der Projektleiter Matthew Weier O'Phinney warnt Anwender, die die erste Version des Zend Frameworks (ZF) nutzen, dass ZF2 ihnen wie ein Alien vorkommen könne.

Mit dem Zend Framework 2.0.0 behoben die Entwickler viele Fehler, die ihnen bei der ersten Version unterlaufen sind. Beispielsweise räumten sie mit vielen Singletons auf, die das Framework laut Phinney unflexibel machten und zu hartkodierten Abhängigkeiten führten. Zudem war die Verwendung zahlreicher Funktionen nur schwer zu erlernen.

Mit ZF2 geht dank des von Evan Coury beigesteuerten ModulManagers der Traum der ZF-Entwickler in Erfüllung, Module des MVC-Codes (Model-View-Controller) eigenständig zu erstellen und zu verwenden. Viele Probleme, die dadurch verursacht wurden, Abhängikeiten in Controllern über Singletons zu steuern, werden mit dem neuen ServiceManager oder Zend\DI (Dependency Injection Container) von Ralph Schindler behoben, wodurch sich zudem einfach zu testende Anwendungen erzeugen lassen. Der neue EventManager erleichtert es enorm, den Arbeitsablauf einer Anwendung zu ändern.

Neben den neuen Managern überarbeiteten die Entwickler die MVC-Ebene, den Loader und das Config-Modul. Ein neuer Escaper stellt Lösungen für kontextspezifische Stringumwandlungen bei kritischen HTML-, CSS- und JavaScript-Kombinationen bereit. Die Bibliotheken für HTTP, URIs, Sessions, E-Mail, Logging, Formulare und Lokalisierungen wurden komplett neu geschrieben. ZF2 unterstützt Codereflexion, statisches Codescannen und Annotationen. Gemäß Phinney ist Zend Framework 2 leichter zu lernen als die Vorgängerversion.

Das Zend Framework 1 wird noch für 18 bis 24 Monate mit Fehlerbehebungen versorgt. Die Entwickler planen, in den kommenden Wochen einen Migrationsleitfaden zu veröffentlichen, der Webseitenbetreibern den Umstieg auf die aktuelle Version des Zend-Frameworks erleichtern soll. Das Zend Framework 2.0.0 kann von der Downloadseite des Projekts heruntergeladen werden. Wer das Framework sofort testen möchte, kann das in Zends PHPCloud machen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung