Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. September 2012, 08:57

Software::Virtualisierung

Hypervisor Xen 4.2 veröffentlicht

Fast eineinhalb Jahre nach dem Erscheinen der Version 4.1 haben die Entwickler eine neue Version des Hypervisors Xen veröffentlicht.

xen.org

Die Virtualisierungslösung Xen wird von Citrix gesponsort, steht unter der GPL und ermöglicht es, mehrere verschiedene Gast-Betriebssysteme auf einem Host-System zu betreiben. Insgesamt flossen über 2900 Änderungen in die neue Xen-Version ein.

In Xen 4.2 ist nun endgültig das Programm xl das Hauptwerkzeug für die Konfiguration des Systems und löst das Programm xm ab. Es kann außerdem xend in den meisten Installationen ersetzen. xl beruht hauptsächlich auf der Bibliothek libxl, deren API jetzt als stabil deklariert wurde. Damit soll es für externe Werkzeuge wie libvirt und xapi von XCP einfacher werden, die Funktionalität vollständig zu nutzen.

Nachdem schon Xen 4.1 so beschleunigt wurde, dass es Hostsysteme mit mehr als 255 Prozessoren unterstützen konnte, erhöht Xen 4.2 dies nun auf bis zu 4095 Host-Prozessoren und 512 CPUs pro Gastsystem. Dazu hat auch beigetragen, dass die virtuellen Gast-CPUs intelligenter verteilt werden und automatisch ein CPUPOOL pro NUMA-Knoten angelegt wird. Auch mehrere PCI-Segmente werden jetzt unterstützt.

Die Sicherheit wurde durch Verbesserungen im XSM/Flask-Subsystem weiter erhöht. Die Beispiel-Richtlinien wurden neu geschrieben, so dass sie nun klarer und einfacher anzupassen sind. Auch die Dokumentation von Xen wurde verbessert. Weitere Details sind in den Anmerkungen zur Veröffentlichung zu finden.

Nachdem nun das HVM-Gerätemodell in das Qemu-Projekt integriert ist, enthält Xen jetzt keine oder nur noch geringfügig modifizierten Versionen von anderen Projekten mehr. Die Dom0-Unterstützung von Linux wurde in die Kernel-Version 3.0 integriert. Seitdem kann Linux ohne zusätzliche Patches als Dom0 (Hostsystem) für Xen betrieben werden.

Xen 4.2 kann in Form eines Tar-Archivs von der Projektwebseite heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung