Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 21. September 2012, 10:10

Software::Distributionen

Media-Center-Distribution GeeXboX 3.0 freigegeben

Die Media-Center-Distribution GeeXboX wird in Version 3.0 zum Videorekorder. Sie enthält die Media-Center-Software XBMC 11.

GeeXboX 3.0

geexbox.org

GeeXboX 3.0

Ein Jahr nach GeeXboX 2.0 bringt GeeXboX 3.0 zahlreiche Neuerungen und Aktualisierungen. Die Distribution ist immer noch klein, umfasst jetzt aber rund 140 MB, was hauptsächlich auf zusätzliche Firmware und Hardware-Unterstützung zurückzuführen ist. Neben den ISO-Images für x86-Rechner gibt es nun auch Installationsmöglichkeiten für mehrere eingebettete Systeme mit ARM-Prozessoren. Dabei werden das Pandaboard mit dem OMAP4, Nvidia Tegra2 Harmony, Cubox (armada5xx) und Snowball ux500 unterstützt. Weitere, wie der Raspberry Pi, sind in Arbeit. Mit PandaBoard und Cubox sind bereits HD-Videos möglich.

GeeXbox 3.0 beruht auf einem Kernel 3.4.4. Als Init-System wird Systemd eingesetzt, die grundlegenden Werkzeuge liefert BusyBox 1.2.1. GeeXboX 3.0 kommt mit einer einfach zu bedienenden Oberfläche auf Basis des X-Servers 1.11.4 und Mesa 8.0.3 und macht es Anwendern mit ConnMan 1.6 leicht, ihren Media-Center-PC in bestehende Netze zu integrieren. Die Media-Center-Distribution unterstützt USB-Speicher, um Nutzerdaten dauerhaft abzulegen. Mittels des Paketmanagers OPKG 0.18 lässt sich das System mit zusätzlicher Software erweitern.

Die wichtigste GeeXboX-Anwendung ist das Media-Center XBMC, das in der Version 11.0 enthalten ist. Dazu kommt jetzt die Funktionalität eines Videorekorders für digitales Fernsehen (DVB), so dass man nicht nur fernsehen, sondern auch Sendungen aufzeichnen und Aufzeichnungen abspielen kann. Die Unterstützung für Fernsteuerungen wurde verbessert, ebenso die Installation auf Festplatten. Die Installation ist jetzt auch auf UEFI-Systemen und SSDs möglich.

Anwender können mit dem System ihre Musiksammlung verwalten, Bilder betrachten, CDs, DVDs oder Blu-Rays abspielen und auf Mediendatenbanken zugreifen. Mittels Skins kann das Erscheinungsbild des Mediacenters eigenen Wünschen angepasst werden.

GeeXboX wird als Hybrid-Abbild für CDs oder USB-Sticks zum Download angeboten. Die Images für die auf ARM-Architekturen beruhenden Plattformen liegen als Tar-Archive vor.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung