Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 26. September 2012, 10:30

Gesellschaft::Bildung

Google Code-in Contest

Zum dritten Mal lädt Google Jugendliche zu einem Code-in Wettbewerb ein, der sie an alle Aspekte bei der Realisierung von Open Source-Projekten heranführen soll.

Google

Schüler einer Oberstufe zwischen 13 und 17 Jahren können sich für diesen internationalen Wettbewerb anmelden. Der diesjährige Wettbewerb beginnt am 26. November 2012 und geht bis Mitte Januar. Die Teilnehmer können in zehn verschiedenen Open Source-Projekten an jeweils unterschiedlichen Teilmengen arbeiten. Alle Projekte haben ihre Tauglichkeit bereits im Google Summer of Code (GSoC) bewiesen. Die anstehenden Aufgaben reichen vom Schreiben und der Refaktorierung von Code über das Gestalten von grafischen Benutzerschnittstellen, die Qualitätssicherung (QA) bis zu Dokumentation und Marketing der fertigen Projekte.

Man möchte den Jugendlichen einen Gesamtüberblick über Software-Entwicklung im Bereich Open Source geben, da dieser in allen Bereichen von Industrie und Wirtschaft, in Verwaltungen, dem Gesundheitsbereich, der Freizeitgestaltung und darüber hinaus ständig an Bedeutung gewinnt. Bei Google sieht man für derart vorgeschulte Jugendliche eine gute Möglichkeit, sich mit differenziertem und zukunftsträchtigem Wissen von der Masse der späteren Berufsbewerber abzusetzen.

An den ersten beiden Ausgaben des Wettbewerbs hatten insgesamt 904 Jugendliche aus 65 Ländern teilgenommen. Für jeweils zehn Gewinner eines Hauptpreises gibt es in Begleitung der Eltern eine fünftägige Reise nach Mountain View in das Hauptquartier von Google und nach San Francisco.

Jugendliche mit Interesse an einer Teilnahme am diesjährigen Code-in Wettbewerb können sich eine Aufgabe aussuchen, umsetzen und einsenden. Häufig gestellte Fragen werden in einer FAQ beantwortet.

Lehrer, die ihre Schüler für den Wettbewerb begeistern möchten, erhalten Material hierzu, indem sie eine E-Mail an ospoteam@gmail.com senden. Zusätzlich gibt es eine Google Group, wo aktuelle Informationen auch als Mailing-Liste abrufbar sind.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung