Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 5. Oktober 2012, 08:00

Software::Büro

LibreOffice 3.6.2 veröffentlicht

Das LibreOffice-Projekt hat die Verfügbarkeit der Version 3.6.2 der freien Office-Suite angekündigt. In diesem planmäßigen Update werden einige Fehler der Version 3.6 behoben.

LibreOffice 3.6

The Document Foundation

LibreOffice 3.6

Zwei Monate nach LibreOffice 3.6 hat The Document Foundation (TDF) eine verbesserte Version der freien Office-Suite für Linux, Mac OS X und Windows veröffentlicht. LibreOffice 3.6.2 behebt eine Reihe von Fehlern und verbessert darüber hinaus die Stabilität des Programms. Die vollständige Liste von Korrekturen kann man den Änderungslogs hier und hier entnehmen. Neue Funktionen wurden nicht hinzugefügt.

Die TDF empfiehlt, den Einsatz in größeren Firmen in Zusammenarbeit mit einem Support-Partner zu planen, der die spezifischen Anforderungen beurteilen, die Migration unterstützen und maßgeschneiderte Unterstützung für auftretende Probleme anbieten kann. Durch den Erwerb von Support für LibreOffice bei einem TDF-Partner können, so die TDF, Organisationen indirekt einen finanziellen Beitrag zum Projekt und zur Weiterentwicklung der Software leisten, der es erlaubt, die Stabilität weiter zu verbessern und die Entwicklung zu beschleunigen.

LibreOffice 3.6.2 ist in etwa einhundert Sprachen verfügbar. Die aktualisierte Version ist auf den Webseiten des Projektes unter de.libreoffice.org erhältlich.

Die LibreOffice-Gemeinschaft verzeichnet nach eigenen Angaben eine steigende Zahl von Migrationen. Aktuell gibt es Neuigkeiten aus dem irischen Limerick, wo die Stadtverwaltung alle 450 Arbeitsplätze auf LibreOffice umgestellt hat.

Die LibreOffice-Konferenz, die vom 17. bis 19. Oktober in Berlin stattfindet, nähert sich nun rasch. Die Registrierung ist noch bis zum 8. Oktober möglich. Die Konferenz findet im Konferenzzentrum des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie in Berlin-Mitte statt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung