Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 11. Juli 2000, 23:07

Unternehmen

Netscape spioniert Surfer aus

tecChannel enthüllte ein fragwürdiges Verhalten von Netscape.

In der Funktion "Smart Download", die seit Version 4.7 implementiert ist und abgebrochene Downloads fortsetzen können soll, überträgt ohne Wissen des Benutzers Daten an den Rechner cgi.netscape.com. Dies läßt sich angeblich mit einem Paketsniffer feststellen. Noch schlimmer ist die Suchfunktion in der Navigations-Toolbar. Sie sendet die Suchbegriffe und die Email-Adresse des Surfers an cgi.netscape.com. Die Smart-Browsing-Funktion tut ähnliches, läßt sich aber abstellen.

Offenbar werden diese Daten nur übertragen, wenn man sich bei Netscapes NetCenter angemeldet hat. Und die Smart-Download-Funktion ist nur unter Windows verfügbar.

Was Netscape mit diesen Surfer-Profilen macht, ist nicht offiziell bekannt. Doch könnte der Verkauf der Daten Netscape ein erkleckliches Sümmchen einbringen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung