Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. Oktober 2012, 12:28

Software::Desktop

Gnublin-DIP: Linux-Server im DIP-Gehäuse

Das Augsburger Unternehmen embedded projects GmbH stellt mit Gnublin-DIP einen neuen Mini-Linux-Server für eingebettete Systeme vor, der im Standard-IC-Bausteinformat kommt.

Das Gnublin-DIP wird mit einer Spannung von 5,0 V betrieben und benötigt bei einer Rechenleistung von 180 MHz und wahlweise 32 MB Arbeitsspeicher eine Stromstärke von etwa 50-70 mA. Aufgrund des Formats von 18,3 x 54 mm ist die Integration in eine eigene Schaltung mittels 40-poligem, standardisiertem IC-Sockel möglich. Darüber hinaus befinden sich auf den Pinleisten des Moduls alle wichtigen Anschlüsse und Schnittstellen - 15 x GPIO, 4 x AD-Wandler (10 Bit), 1 x PWM, I2C, SPI, UART und USB.

Fotostrecke: 4 Bilder

Für das System wird ein fertig installierbares Linux ausgeliefert, das auf einer microSD-Karte installiert werden kann. Die separate Karte ist nicht im Lieferumfang des Produktes enthalten. Als Kernel kommt die Version 2.6.33 zum Einsatz. Ferner enthält Gnublin-DIP einen auf lighthttpd beruhenden und bereits von Haus aus installierten HTTPS/HTTP-Server. Weitere Server wie beispielsweise FTP oder Samba können optional installiert werden. Zudem bietet Embedded Projects ein passendes Softwarearchiv, das weitere Anwendungen und Systeme enthält.

Gnublin-DIP kann ab sofort im Shop des Unternehmens zum Stückpreis von 34,95 Euro geordert werden. Ab 10 Stück bietet der Hersteller einen Mengenrabatt, der allerdings separat angefragt werden muss.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 3 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: :) (Grätzel, Mi, 10. Oktober 2012)
:) (Danke, Mi, 10. Oktober 2012)
Nobody (Oder hier, Mi, 10. Oktober 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung