Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 11. Oktober 2012, 17:09

Software::Web

mod_pagespeed erreicht Version 1.0

Google hat das Apache-Modul mod_pagespeed aus der Betaphase entlassen. Das Modul soll für schnellere Ladezeiten von Webseiten sorgen.

Google hatte vor knapp zwei Jahren eine erste Version von mod_pagespeed unter der Apache 2.0-Lizenz veröffentlicht. Es folgte eine kontinuierliche Weiterentwicklung, die dazu führte, dass laut Google schon jetzt 120.000 Webpräsenzen das Modul einsetzen. Erst jetzt jedoch verlässt das Modul das Betastadium und liegt als erste offizielle Version 1.0 vor.

mod_pagespeed ging aus der Web-Beschleunigungs-Initiative Page Speed hervor. Es ist ein Modul für Apache, das Optimierungen an den ausgelieferten Webseiten vornimmt. Wichtigstes Ziel ist es dabei, die Wartezeit auf die angeforderte Webseite zu verringern, aber auch die Bandbreite soll reduziert werden. Dazu nutzt das Modul eine Vielzahl von Heuristiken. So werden JavaScript- und CSS-Dateien minimiert, Metadaten aus Bildern entfernt und Bilder auf die angeforderte Größe reduziert und ggf. auch neu kodiert. Die verschiedenen Maßnahmen sind in Filtern realisiert, die man individuell konfigurieren kann.

Mod_pagespeed wird in Form von DEB- und RPM-Paketen zum Download bereitgestellt, so dass es in vielen Distributionen einfach verwendet werden kann. Mit der Installation wird Paketmanagern ein Google-Repositorium hinzugefügt, so dass Updates automatisch installiert werden. Auf der Pagespeed-Webseite gibt Google Hinweise, wie dieses Verhalten unterbunden werden kann.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung