Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 12. Oktober 2012, 12:40

Gemeinschaft::Konferenzen

CeBIT 2013 steht unter dem Leitthema »Shareconomy«

Nachdem die größte IT-Messe der Welt, die CeBIT, Open Source mittlerweile mit einer eigenen Halle würdigt, macht sie 2013 eines der Grundprinzipien von Open Source zum Leitthema.

Deutsche Messe AG

»Shareconomy« beschreibt die Veränderung des gesellschaftlichen Verständnisses vom Haben zum Teilen. Frank Pörschmann, CeBIT-Vorstand der Deutschen Messe AG, sieht darin mehrere Dimensionen: »Zunächst hat die Shareconomy entscheidenden Einfluss auf Prozesse in Unternehmen, da Social-Media-Instrumente immer populärer werden. Zweitens ist das Netz der Ort des Teamworks, innerhalb des Unternehmens und darüber hinaus. Partner, Berater, Lieferanten und Kunden werden intensiver eingebunden und Teil eines vernetzten Prozesses. Die Grenzen zwischen Unternehmen und Organisationen werden immer durchlässiger. Dazu müssen auch Mitarbeiter und Manager umdenken und bereit sein, Wissen, Kontakte und Ressourcen zu teilen.«

In erfolgreichen Unternehmen gehören, so die CeBIT, moderne Instrumente, die ein schnelles und umfassendes Teilen von Wissen ermöglichen, bereits jetzt zur Realität. Blogs, Wikis, Zusammenarbeit, Abstimmungen und weitere Software-Lösungen werden die Arbeitswelt in den kommenden Jahren sehr dynamisch verändern. Die Kommunikation wird sich ändern; die Art und Weise, wie Entscheidungen getroffen werden; die Rolle des Managements dabei ebenso wie die Ansprüche der Mitarbeiter an ihre zukünftigen Arbeitgeber.

Auf diesem Wege rücken auch einzelne Industriebranchen noch enger zusammen, um gemeinsam Innovationen voranzutreiben. Die Anbieter von Software und Telekommunikation werden untrennbar mit den Anwenderbranchen zusammenwachsen, etwa im Automobil-, Energie- oder Gesundheitssektor.

Dies zeigt sich bereits in der Nutzung von Gebrauchsgütern. Der Trend vom Besitzen gehe immer stärker zum Nutzen oder vom Kaufen zum Leihen, beispielsweise beim Carsharing und bei Musikportalen, bei denen es nicht um den Besitz, sondern um die zeitlich begrenzte Nutzung geht. Auch Software-Lösungen werden zunehmend nach Bedarf genutzt, individueller, zielgerichteter und anwendungsspezifischer. Der Trend geht von der umfassenden Paketlösung hin zur »Teillösung« wie beispielsweise bei SaaS (Software as a Service), PaaS (Platform as a Service) und IaaS (Infrastructure as a Service).

Für die CeBIT ist »Shareconomy« derzeit DAS heiß diskutierte Thema. Dies folgerte die Messe nach der Auswertung der Aussagen von Managern, Trendstudien internationaler Forschungsinstitute und Beiträgen auf der CeBIT-Facebook-Seite. Seine Wurzeln hat dieser Trend klar in der freien Softwarewelt. Zum einen ist dort die Zusammenarbeit, selbst unter Konkurrenten, sowie das Teilen von Code und Wissen in öffentlich zugänglicher Weise lange etabliert. Doch auch die Werkzeuge dazu sind selbst freie Software. Das geht von Kommunikationssystemen, Wikis und Groupware bis zu den Servern und virtuellen Maschinen, die eine Cloud bilden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung