Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 15. Oktober 2012, 15:14

Software::Mobilgeräte

KDE veröffentlicht Plasma Active Three

Das KDE-Projekt hat die dritte Version von Plasma Active veröffentlicht. Der Schwerpunkt dieser Ausgabe lag auf der Beschleunigung und einigen neuen Anwendungen.

Die Willkommensaktivität

KDE

Die Willkommensaktivität

Plasma Active hat jetzt nach zehn Monaten Entwicklung, etwas später als geplant, die dritte offizielle Version erreicht. Es handelt sich um eine Variante des KDE-Desktops Plasma, die wie die Netbook-Variante auf kleine Bildschirme optimiert ist, darüber hinaus aber auch auf Touchscreens. Überdies verwendet Plasma Active ein neues Paradigma, bei dem nicht mehr die Applikationen, sondern Aktivitäten und Daten im Mittelpunkt stehen.

Im Vergleich zu Plasma Active Two bringt Version 3 zwei neue Anwendungen. Files ist ein Dateimanager, der anders als herkömmliche Dateimanager nicht auf Ordnern, sondern auf semantischen Informationen beruht. Dateien werden über den Dateityp, Erstellungszeit oder Tags gefunden. Hinter Files steckt erwartungsgemäß die Semantik-Engine Nepomuk.

Fotostrecke: 12 Bilder

Die Willkommensaktivität
Okular Active
Semantischer Dateimanager Files
Hinzufügen einer Aktivität
Auswahl von Add-Ons
Neu ist auch Okular Active, eine an Mobilgeräte angepasste Version von Okular zum Ansehen von Dokumenten einschließlich E-Books. Über den Add-On-Mechanismus von Plasma Active sind bereits tausende von E-Books kostenlos erhältlich. Weitere, auch kostenpflichtige Anwendungen und Inhalte sollen bald hinzukommen.

Für Dokumentenbearbeitung und private Datenverwaltung bringt Plasma Active Three Calligra Active und Kontact Touch mit, die von den jeweiligen Desktop-Versionen Calligra und Kontact abgeleitet sind.

Alle Anwendungen sind nach Angaben der Entwickler jetzt schneller und im Erscheinungsbild konsistenter. Eine neue virtuelle Tastatur, die auf Maliit, der Eingabemethode des Nokia N9 und anderer Geräte, beruht, soll die Texteingabe komfortabler und schneller machen.

Semantischer Dateimanager Files

KDE

Semantischer Dateimanager Files

Plasma Active kann frei heruntergeladen werden. Es ist auf mehreren Geräten lauffähig, wobei entweder der von der Gemeinschaft gepflegte MeeGo-Nachfolger Mer oder das auf Opensuse beruhende open-slx Balsam die Grundlage darstellen. Die Referenzimplementation nutzt Mer. Künftige Versionen sollen auf noch mehr Geräten laufen, die Synchronisation von Daten vereinfachen, mehr Anwendungen enthalten und auf Qt5 und KDE Frameworks 5 aufsetzen. Der durch Produktionsprobleme zurückgeworfene Tablet-Rechner Vivaldi dürfte eines der ersten Geräte sein, die Plasma Active Three einsetzen. Wann er erscheint, ist derzeit aber noch unbekannt. Bis dieses oder andere Geräte zur Verfügung stehen, kann Plasma Active Three auf WeTab/ExoPC, AdventVega, Point of View, Archos und Nokia N950 installiert werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung