Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 18. Oktober 2012, 13:30

Software::Web

WebOS als Live-System vorgestellt

Nachdem die neue Version von WebOS bereits auf diversen mobilen Geräten getestet werden kann, steht das ursprünglich für Palm Pre entwickelte System nun auch Desktop-Nutzern zur Verfügung. Ein auf Basis von Ubuntu erstelltes Image ermöglicht den Start von WebOS direkt von einem Stick aus oder in einer virtuellen Maschine.

WebOS: Standardansicht des Systems

Mirko Lindner

WebOS: Standardansicht des Systems

WebOS ist das Betriebssystem des Palm Pre und gelangte 2010 mit der Übernahme von Palm an HP. Die freien Komponenten von WebOS wurden auf opensource.palm.com bereits 2010 veröffentlicht, stellten aber nicht das vollständige System dar. Denn noch im Frühjahr 2011 hatte HP verkündet, stärker auf WebOS setzen zu wollen, neue Smartphones und Tablet-Rechner mit WebOS herausgebracht und WebOS als Betriebssystem für Drucker und PCs ins Spiel gebracht. Wenig später allerdings änderte das Unternehmen die Strategie und erwog, das PC-Geschäft abzustoßen. Im August 2011 kam schlussendlich der vorläufige Tod für das System.

Ende des letzten Jahres dann die Reinkarnation. Wie HP bekannt gab, sollte WebOS an die freie Software-Gemeinschaft übergeben werden. Dazu wollte das Unternehmen den Quellcode von WebOS vollständig öffnen. Zusammen mit der Gemeinschaft sollte ein freies Projekt mit Satzung aus der Taufe gehoben werden, das das Ziel hatte, die offene Entwicklung der WebOS-Plattform zu beschleunigen. Insgesamt hat das Unternehmen mehr als 75 Open webOS Komponenten freigegeben. Der Gipfel der Bemühungen stellte schlussendlich die Freigabe der Version 1.0 Anfang dieses Monats dar.

Fotostrecke: 5 Bilder

WebOS: Standardansicht des Systems
Die installierten Applikationen lassen sich direkt starten
WebOS verfügt über einen Browser, der auch in der ISO-Version voll funktionsfähig ist
Die Account-Konfiguration bietet eine einfache Möglichkeit ein Email-Konto einzurichten
In der Übersicht zeigt WebOS die gerade gestarteten Anwendungen
Nun kann WebOS nicht nur auf den primären Plattformen, sondern auch auf dem heimischen Desktop ausprobiert werden. Wie Ping-Hsun Chen in seinem Blog erklärt, baute der Autor das System um und band es in ein ISO-Image ein, das sowohl direkt von einem USB-Stick als auch in einer virtuellen Maschine gestartet werden kann. Als Basis dient dabei Ubuntu 12.04 und xPUD. Laut Ping-Hsun Chen handelt es sich bei der Freigabe um eine inoffizielle Variante von WebOS, die zudem noch zahlreiche Fehler enthalte. Zudem habe der Entwickler die Version lediglich in einer virtuellen Maschine getestet – Probleme auf reellen Systemen sind dem entsprechend fast schon vorprogrammiert.

Wer trotz des frühen Stadiums der Entwicklung die ISO-Variante von WebOS ausprobieren möchte, findet das 112 MByte große Abbild ab sofort auf der Seite des Autors.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung