Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 8. November 2012, 13:00

Software::Distributionen::Mandriva

Aus Mandriva Linux wird vorerst Moondrake Linux

Mit der Freigabe der zweiten Alphaversion der kommenden Version von Mandriva hat das Team dem Projekt einen neuen Namen gegeben. Moondrake stellt einen vorläufigen Namen dar, unter dem die künftige Gemeinschafts-Distribution herausgegeben werden soll.

Mandriva

Knapp einen Monat nach der Bekanntgabe des neuen Namens für die künftige Stiftung, die sich um die Weiterentwicklung von Mandriva Linux kümmern soll, folgt nun auch die Umbenennung des eigentlichen Produktes. Wie der Ankündigung der neuesten Alpha der kommenden Version 2012 entnommen werden kann, wurde der Name der Distribution auf Moondrake geändert. Laut Aussagen des Projektleiters Per Øyvind Karlsen ist der neue Namensgebung allerdings noch nicht endgültig. Vielmehr handelt es sich bei Moondrake um einen Kandidaten, der in die engere Auswahl kommen könnte. Der Grund für die Änderung ist deshalb eher technischer Natur und soll der Vorbereitung des Rebranding-Prozesses dienen und weniger die organisatorischen Fragen klären. Eine weitere Änderung des Namens ist deshalb nicht ausgeschlossen.

Die »Unnamed loser« getaufte Version ist die zweite Vorabversion der kommenden Generation von Mandriva, respektive Moondrake. Zu den Neuerungen der Distribution gehören neben den obligatorischen Paketänderungen, die unter anderem eine Aktualisierung auf KDE SC 4.9.2 enthalten, auch diverse technische Änderungen. So wurde das ISO-Erstellungstool komplett umgeschrieben und soll nun erheblich schneller funktionieren. Die musikalische Untermalung der Umgebung wurde komplett ausgetauscht. Teile des Installers und der Bibliotheken sind nun in C++ geschrieben. Entsprechende Arbeiten dauern aber noch an und werden erst zu einem späteren Zeitpunkt abgeschlossen sein. Zudem haben die Entwickler im Installer isolinux durch Grub 2 ersetzt.

Moondrake Linux 2012 Alpha 2 kann ab sofort von zahlreichen Spiegelservern heruntergeladen werden. Sollten die Entwickler den aktuellen Zeitplan einhalten, so werden noch mindestens zwei Betaversionen und zwei Veröffentlichungskandidaten folgen. Ob der angepeilte Termin Mitte dieses Monats allerdings gehalten werden kann, darf bezweifelt werden, denn schon die Freigabe von Alpha 2 hinkt dem Zeitplan zwei Wochen hinterher.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: name (Mandragora, Fr, 9. November 2012)
Re: Balla balla (Mandragora, Fr, 9. November 2012)
Re: Balla balla (V_180_358, Do, 8. November 2012)
Re: Balla balla (linux-macht-glücklich, Do, 8. November 2012)
Balla balla (Balla balla, Do, 8. November 2012)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung