Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. November 2012, 15:46

Hardware::Notebooks

Bonobo Extreme - Linux-Notebook für Spieler

Die Firma System 76 aus den USA bietet einen Laptop für spielbegeisterte Käufer an, der so manchen Desktop-Pc blass aussehen lässt.

Bonobo Extreme

System 76

Bonobo Extreme

System 76 bietet vier Notebooks mit vorinstalliertem Linux von 14 bis 17 Zoll an. Das Topmodell ist das Bonobo Extreme, ein 17,3-Zoll großes Notebook mit einem Gewicht von fast vier Kilogramm. Die Hardware-Ausstattung macht das Bonobo Extreme für Spieler interessant, die keinen PC zur nächsten LAN-Party tragen wollen. Auch Multimedia-Enthusiasten könnten Gefallen am Bonobo finden.

Das vom Käufer in weiten Teilen konfigurierbare Notebook kommt in der Grundausstattung mit einer Core i7-3630QM CPU von Intel, die von acht GB Dual-Channel-DDR3 mit 1600 MHz Taktung unterstützt wird. Der Speicher ist bis auf 32 GB erweiterbar. Für die Grafik sorgt eine Geforce GTX 670MX von Nvidia mit 3 GB GDDR5-RAM, die den in der Grundausstattung spiegelnden 17,3-Zoll Bildschirm mit 1920 x 1080 Bildpunkten betreibt. Das reicht für 1080p Full-High-Definition.

Fotostrecke: 4 Bilder

Bonobo Extreme
Bonobo Extreme
Bonobo Extreme
Beleuchtete Tastatur
Für die Datenablage ist einer der beiden SATA-6-GByte/s Anschlüsse mit einer 500 GByte fassenden mechanischen Festplatte verbunden. Verbindung mit der Außenwelt nimmt das Bonobo Extreme über vier USB 3.0-Ports sowie einen USB 2.0-Port, der auch eSATA-Geräten Anschluss bietet, auf. Ins Netzwerk verbindet es sich mittels Gigabit-LAN und WLAN nach 802.11 b/g/n. Neben einem SD-Card-Einschub finden sich sowohl ein HDMI 1.4a-Ausgang sowie Display Port 1.2 für die Verbindung mit TV-Geräten und externen Monitoren. Einer in zwei Farben beleuchtbaren Tastatur steht ein extragroßes Multi-Touchpad mit 2-Finger-Scrolling von Synaptics zur Seite. Die am oberen Rand unter einer Lochleiste verbauten Lautsprecher sind von Onkyo und für das Qualitätssiegel THX-Select zertifiziert.

Bonobo Extreme

System 76

Bonobo Extreme

System 76 ist zertifizierter Hardwarepartner von Ubuntu. Von daher wird das Bonobo Extreme, wie auch die anderen Notebooks des Anbieters, derzeit mit Ubuntu 12.04 LTS vorinstalliert ausgeliefert. In der beschriebenen Grundausstattung kostet das Bonobo Extreme 1499 US-Dollar und beinhaltet ein Jahr Garantie. Der Preis lässt sich in der Extrem-Ausstattung auf 4528 US-Dollar inklusive drei Jahren Garantie steigern.

Der Bolide ist dann mit einer Intel Core i7-3940XM CPU und 32 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Statt der SATA-Festplatte sorgen drei SSD von Crucial mit je 512 GB Kapazität für die Datenspeicherung. In dieser Variante nimmt die dritte SSD den Platz des optischen Laufwerks ein. Für die Grafik ist eine Nvidia GeForce GTX 680M mit vier GB GDDR5-Speicher zuständig.

In dieser Ausstattung wird das Bonobo seinem Namenszusatz Extreme mehr als gerecht und dürfte jeder Aufgabe gewachsen sein. Wie lange allerdings der 8-Zellen Akku diese Hardware am Laufen hält, verschweigt der Hersteller.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung