Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 28. November 2012, 08:02

Software::Spiele

Forced: Diablo trifft Left4Dead

Wie die Entwickler des Coop-Spiels »Forced« bekannt gaben, wird das Spiel außer für Mac OS X und Windows ebenfalls auch für das freie Betriebssystem Linux veröffentlicht. Eine entsprechende Kickstarter-Initiative ist zwar erreicht, doch weiterhin offen und soll unter anderem in mehr Inhalten resultieren.

Forced: Szene aus dem Spiel

BetaDwarf

Forced: Szene aus dem Spiel

Das als »Forced« angekündigte Spiel der Kopenhagener Indie-Schmiede »BetaDwarf« stellt ein Gladiator-Spiel dar, das ein besonderes Augenmerk auf das Zusammenspiel gelegt hat. Zwar wird das Spiel auch über einen Single-Player-Modus verfügen, doch sollen die Möglichkeiten von Forced sich vor allem bei einer Gruppe von zwei bis vier Spielern vollends entfalten. So sollen beispielsweise egoistische Spieler, die dem Spiel über LAN oder Internet beigetreten sind, nur wenig Chancen auf Erfolg erhalten.

Ziel von Forced ist es, diverse Prüfungen in virtuellen Arenen zu bestehen. Das Spiel verfügt insgesamt über vier verschiedene Klassen, in deren Rolle der Spieler schlüpfen kann. Erfolgreich beendete Kämpfe bescheren dem Spieler Erfahrungspunkte, die wiederum in den Ausbau des Charakters und dessen Fertigkeiten investiert werden können. Zur Seite steht dem Charakter ebenso eine Pet-Klasse in Form eines »Geistermentors«, der laut Aussage der Entwickler entscheidend für das Überleben des Einzelnen sein soll.

Fotostrecke: 5 Bilder

Forced: Szene aus dem Spiel
Forced: Charakterentwicklung
Forced: Kampf in einer Arena
Forced wird Anfang des kommenden Jahres für Linux, Mac OS X und Windows erscheinen. Ferner plant das Unternehmen, Varianten für verschiedene Konsolen herauszugeben, wobei deren Erscheinen nicht garantiert wird. Wie diverse andere Spiele wird auch Forced teilweise durch eine Kickstarter-Kampagne finanziert. Nachdem die noch benötigten 40.000 USD bereits eingetrieben wurden, steht die Kampagnenmarke bei 50.000 USD. Das Erreichen des Ziels soll dem Spiel zwei weitere Gegner bescheren.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 1 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Alle Kommentare unter dem von Ihnen eingestellten Schwellenwert!
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung